Bitte warten...

Ausstellung Warum die Braut nie lächelte: Geschichte der "Dorfhochzeit" in Waldenbuch

Früher trug die Braut schwarz. Gelächelt wurde kaum auf den Fotos. Warum das so war, erzählt die Ausstellung "Dorfhochzeit" im Schoss Waldenbuch anhand von Hochzeitfotos, die zwischen 1880 und 2017 entstanden sind. Kunscht! über den Wandel einer Tradition.

Es wäre spannend zu wissen, was der Philosoph Walter Benjamin (1892-1940) zur digitalen Bilderflut unserer Zeit sagen würde. Schon 1935 hat er Film und Fotografie kulturkritisch beleuchtet. Ihnen, so Benjamin, fehle die "Aura" des Originals. Allein die Porträts aus den Anfangsjahren der Fotografie hätten sie noch.

1/1

Fotografie

Bilder zur Ausstellung "Dorfhochzeit" im Schloss Waldenbuch

In Detailansicht öffnen

Alfred Bumiller & Bertha geb. Bosch, 28.5.1914

Alfred Bumiller & Bertha geb. Bosch, 28.5.1914

Bartholomäus Bumiller & Theresia geb. Freudenmann, 1.2.1926

Friedrich Bosch & Flora geb. Bosch, 3.5.1934

Willi Binder & Gertrud geb. Zanger, 22.10.1955

Manfred Bumiller & Rosalinde geb. Schuler, 9.5.1959

Kurt Bumiller & Margit geb. Schulze, 21.8.1960

Hans-Peter Junck & Edeltraud geb. Funk, 22.5.1972

Bernd Bumiller & Helga geb. Speidel, 29.7.1995

Berührende Hochzeitsporträts von 1880 bis 2017

Kurt Bumiller & Margit geb. Schulze, 21.8.1960

Kurt Bumiller & Margit geb. Schulze, 21.8.1960

Die Ausstellung "Dorfhochzeit: Hochzeitsfotos von 1880 bis 2017" im Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch bestätigt und widerlegt Benjamins These. Die ältesten Hochzeitsporträts berühren eindeutig. Doch auch die Fotos späterer Jahrzehnte umweht ein Hauch der Aura ihrer Zeit.

Alle Bilder stammen aus einem Dorf, Jungingen im Zollernalbkreis. Sie zeigen die Geschichte des Heiratens im Wandel von Mode, Traditionen und Fotografie-Technik.

Grafiker Matthias Bumiller hat die Fotos gesammelt

Über vier Jahre hinweg hat der Grafiker und gebürtige Junginger Matthias Bumiller die Hochzeitsfotos gesammelt und auch ein Buch mit allen Bildern herausgegeben. Kunscht! trifft ihn und Museumsleiter Markus Speidel in der Ausstellung.

Wie Hochzeitsfotografie heute aussieht, zeigt der Hechinger Fotograf Martin Keidel bei einem seiner "After Wedding Shootings". Bei Keidel, ein Fotostudio seit fünf Generationen, entstanden viele der Junginger Hochzeitsbilder aus der Ausstellung.

Bernd Bumiller & Helga geb. Speidel, 29.7.1995

Bernd Bumiller & Helga geb. Speidel, 29.7.1995

Buch
Matthias Bumiller
Dorfhochzeit. Junginger Hochzeitsfotos von 1880 bis 2017
Verlag "édition totale éclipse", 2017
416 Seiten
Euro 25,-- erhältlich im Museumsshop

Weitere Themen in SWR2