Bitte warten...

Ausgrabungen Tübinger Archäologen im Nordirak "Nachrichten aus der Bronzezeit"

Kulturgespräch am 27.10.2017 mit Prof. Peter Pfälzner, Archäologe

Der Tübinger Archäologe Peter Pfälzner hat in Kurdistan einen spektakulären Fund gemacht: Zwischen zerstörten Gefäßen fanden er und seine Mitarbeiter mehr als 90 Tontafeln mit teilweise gut erhaltener Keilschrift. Erste Vermutungen legen religiöse Schriften nahe. Die detaillierte Auswertung wird jedoch noch viel Zeit in Anspruch nehmen. Im Interview mit SWR2 Journal am Mittag berichtet Pfälzner über das Arbeiten in einer krisengeschüttelten Region zwischen Kämpfen der Terrormiliz IS mit kurdischen Peschmerga und irakischen Regierungstruppen. "Die kurdische Autonomiebehörde hat ein sehr großes Interesse an unseren Forschungen" sagt Professor Peter Pfälzner, schließlich seien sehr viele Schätze dieser reichen Kulturregion noch ungehoben und deren Aufarbeitung wichtig für ein neues Selbstverständnis der Kurden.

Weitere Themen in SWR2