Bitte warten...
1/1

Kinostart: 19.10.

The Square von Ruben Östlund

In Detailansicht öffnen

Christian (Claes Bang) ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm.

Christian (Claes Bang) ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm.

Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, heißt "The Square". Dazu wird die titelgebende quadratische Installation in das Kopfsteinpflaster im Museumshof eingelassen. Eine Plakette liefert dazu die Erklärung: "Das Quadrat ist ein Zufluchtsort, an dem Vertrauen und Fürsorge herrschen. Hier haben alle die gleichen Rechte und Pflichten."

Wie weit diese künstlerisch formulierte Utopie und die Lebensrealität auseinanderklaffen, zeigt sich jedoch an Christians Leben. Er wohnt abgeschottet in einem stylischen Apartment und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken.

Auf Christian kommen einige Probleme zu. Er wurde ausgeraubt und die provokante Mediakampagne zu "The Square" wird ihm zum Verhängnis.

Die Journalistin Anne (Elisabeth Moss) stellt ihn wegen ihres gemeinsamen One-Night-Stands zur Rede.

Und auch das Festbankett für die Förderer des Museums mit der Gorilla-Performance des Künstlers Oleg Rogozijn gerät außer Kontrolle. Die Presse hinterfragt Christians Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild. Muss er von seinem Posten als Museumsdirektor zurücktreten?

"Der Film THE SQUARE konfrontiert uns mit einer Schwäche der menschlichen Natur: Wenn man versucht, das Richtige zu tun, ist das Schwierige nicht, den gebräuchlichen Werten zuzustimmen, sondern tatsächlich nach ihnen zu handeln. Wie behandle ich beispielsweise Bettler, wenn ich mich für eine faire und gleichberechtigte Gesellschaft einsetzen will, in der die Kluft zwischen Reich und Arm verschwindet?" Regisseur Ruben Östlund (im Bild)

Weitere Themen in SWR2