SWR2 Hörspiel

Xerxes und die Stimmen aus der Finsternis

STAND
AUTOR/IN

519 vor Christi Geburt: Xerxes erblickt das Licht der Welt. Bis heute ist die Menschheit ihn nicht losgeworden. Eine junge Archäologin gräbt sich hinein in sein Leben und springt dabei durch die Zeit: zur Kreuzigung Jesu', einem Pestausbruch im Mittelalter, der Entdeckung Amerikas bis zur Verbannung der Frauen aus Kirchenchören. Alles führt zu Xerxes zurück, besonders die Musik:

Georg Friedrich Händels Oper “Xerxes” besitzt Gesangspartien für Soprankastraten. Weil Frauen nicht singen durften, wurden Jungs entmannt, um etliche Frauenrollen in der neuen Kunstgattung Oper zu übernehmen.

Magda Woitzuck, geboren 1983 in Wien, schreibt Hörspiele und Prosa. Zuletzt erschienen das Hörspiel "Über allem war Licht" (SWR/SRF 2021), eine Bearbeitung des gleichnamigen Romans und der Podcast "Shit happens - Erinnerungen einer Großdealerin" (Produktion SWR 2021). Magda Woitzuck war nominiert für den Ingeborg-Bachmann-Preis 2021. 2018 wurde sie für das Hörspiel "Die Schuhe der Braut" mit dem Hörspielpreis der ARD ausgezeichnet. 

Mit: Alina Fritsch, Regina Fritsch, Eva Mayer, Till Firit, Michael Smulik und Wolfram Berger
Komposition und Regie: Peter Kaizar
Produktion: hr/ORF 2021

STAND
AUTOR/IN