SWR2 Hörspiel

Wild ist scheu

STAND
AUTOR/IN

Dieses Hörspiel steht für 1 Jahr zum Download bereit.

Audio herunterladen (117,8 MB | MP3)

Eine Frau, ein Hochsitz, ein Wald, eine Matte aus Schaumstoff, eine Isomatte, ein Schlafsack, eine Decke, ein Wasserkanister, eine Taschenlampe, ein Vogelbestimmbuch, Zeitungen, ein Notizbuch, ein Stift, eine Laute, Kleidung.

Durch ein tragisches Erlebnis aus der Bahn geworfen, bricht die allmählich aus dem Schockzustand erwachende Ich-Erzählerin mit dem Nötigsten aus dem zivilisierten Leben aus. Ihr Domizil ist ein weit abgelegener Hochsitz draußen in der Wildnis.

"Wild ist scheu" erzählt mit feiner Melancholie, leisem Humor und Zartgefühl von einem Abschied.

Leonie Benesch (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Leonie Benesch Stephanie Schweigert

Karen Köhler, geboren 1974 in Hamburg, wollte Kosmonautin werden, hat Fallschirmspringen gelernt und Schauspiel studiert. Nach zwölf Jahren im Beruf schreibt sie heute Theaterstücke und Prosa. Ihre Theaterstücke stehen auf dem Spielplan zahlreicher deutscher Bühnen, ihr Erzählungsband “Wir haben Raketen geangelt” erschien 2014, fünf Jahre später ihr Debüt-Roman “Miroloi”, für den Köhler das Robert-Bosch-Stipendium und das Jahresstipendium des Deutschen Literaturfonds erhielt. “Wild ist scheu” war für den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2020 nominiert. Karen Köhler lebt in Hamburg.

Mit: Leonie Benesch
Musik: Lars Rudolph
Regie: Kai Grehn
Produktion: SWR 2019

STAND
AUTOR/IN