Plakat auf Demo mit Aufschrift "We Love Israel" (Foto: Imago, suedraumfoto)

Hörspiel-Serial We ♥ Israel

AUTOR/IN

Warum lieben wir Israel? Wer liebt wen? Wie viel kostet die Liebe? Wer verlangt die Liebe? Wer instrumentalisiert die Liebe? Wer verdient an der Liebe?

Mit dem Mikrofon durchs Heilige Land

We Love Israel (Foto: SWR, SWR - Noam Brusilovsky)
Autor Ofer Waldman beim Check-In. SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen
„Warum reist ihr nach Israel? Liebt ihr Israel?“ SWR - Ofer Waldman Bild in Detailansicht öffnen
Für die „Prophetin“ aus Folge 6 ist der Hass gegen den Islam Teil ihrer Liebe zu Israel. SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen
Autor Noam Brusilovsky befragt Passanten... SWR - Ofer Waldman Bild in Detailansicht öffnen
... und Händler. SWR - Ofer Waldman Bild in Detailansicht öffnen
„Wo sind die 'Tops'???“ - Ofer Waldman und Noam Brusilovsky am Gay Beach von Tel Aviv. SWR - Ofer Waldman Bild in Detailansicht öffnen
Für ihr Serial mischen Ofer Waldman und Noam Brusilovsky Originaltöne mit Studioaufnahmen und verwischen die Grenze zwischen Fiktion und Dokumentation. SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen
Wenn man Israel liebt - liebt man dann auch diese Mauer? SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen
Höhepunkt einer Pilgerreise: den Leidensweg Christi begehen. SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen
„Was bedeutet dir das Heilige Land?“ SWR - Noam Brusilovsky Bild in Detailansicht öffnen

70 Jahre nach der Proklamation des Staates Israel schickte das SWR Hörspiel zwei Israelis, die zwischen Berlin und Jerusalem/Tel Aviv leben, auf eine Reise ins „Heilige Land“. Das Mikrofon im dokumentarischen Sinne immer griffbereit. Es sind der Autor und Regisseur Noam Brusilovsky und Ofer Waldman, der als Musiker des West Eastern Divan Orchesters von Daniel Barenboim nach Deutschland kam und mittlerweile als Geisteswissenschaftler und politischer Feuilletonist arbeitet. Ihr Thema ist die Spurensuche vor Ort nach der heutigen Liebe der Deutschen für Israel und zu den Israelis - und die der der Israelis zu den Deutschen.

In diesem Hörspiel-Serial gehen aber die Ebenen durcheinander. Was ist die „wirkliche Wirklichkeit“? Ist es die, die im Originalton eingefangen oder die, die als „scripted reality“ fiktionalisiert und von Schauspielern gespielt wurde? Aber wer spricht hier als Schauspieler und wer im Original-Ton? Vielleicht ist der O-Ton simuliert und gespielt, die Spielszenen hingegen im dokumentarischen Sinne „echt“? Wer stellt wen auf die Bühne? – Reisen Sie mit SWR2 nach Israel und machen Sie sich ein Hörspiel-Bild.

AUTOR/IN
STAND