STAND
AUTOR/IN

Rosa steht zwischen zwei Männern. Der Gatte Hans schlägt sie, der Liebhaber Milo spendet Trost. Und dann passiert tatsächlich ein Mord.

„Über allem war Licht“ ist ein Psychothriller der Extraklasse und eine Story mit tragischem Ausgang – oder kommt doch noch von irgendwo Licht?

Audio herunterladen (102,4 MB | MP3)

Es geht um Mord. Milo hatte ihr gesagt, wie sie atmen sollte, durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus, einmal, zweimal, fünfmal, bis sie in der Lage gewesen war, ein paar Sätze zu flüstern.

Einer davon hatte gelautet: `Er bringt mich um, Milo, diesmal bringt er mich um‘, ein anderer: `Ich habe etwas Schreckliches getan.‘

Preisträgerin des Deutschen Hörspielpreises der ARD 2018, Magda Woitzuck (Foto: SWR, SWR - Peter A. Schmidt)
Moderatorin Ute Soldierer gratuliert Magda Woitzuck 2018 zum Deutschen Hörspielpreis der ARD. SWR - Peter A. Schmidt

Magda Woitzuck, 1983 in Wien geboren, studierte Literaturwissenschaft und schreibt neben Romanen und Prosa vor allem fürs Radio und sehr erfolgreich für SWR2. Für ihr Hörspiel „Die Schuhe der Braut“ (ORF 2017) erhielt sie 2018 den Deutschen Hörspielpreis der ARD.

Nach dem gleichnamigen Roman von Magda Woitzuck
Mit: Yohanna Schwertfeger, Sebastian Rudolph, Sigi Terpoorten, Fritz Fenne u. a.
Hörspielbearbeitung und Regie: Alexander Schuhmacher
(Produktion: SWR/SRF 2020)

STAND
AUTOR/IN