STAND
AUTOR/IN

SWR Fassung des gleichnamigen 12-stündigen Radiotags.

Das Hörspiel steht für sechs Monate auf dieser Seite, im Hörspiel-Podcast, der SWR2 App und der ARD Audiothek zum Anhören und Herunterladen bereit.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:03 Uhr
Sender
SWR2

„Das Echolot. Ein kollektives Tagebuch“ ist der Titel einer vierteiligen Buchreihe in zehn Bänden von Walter Kempowski; eine Collage aus Tagebüchern, Briefen, Alltagszeugnissen und autobiografischen Erinnerungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Der Abschluss des Werks, „Abgesang ‘45“, für die Zeit von Januar bis Mai 1945, erschien 2005.

Bereits 1995 realisierte ein ARD-Gemeinschaftsprojekt von hr/SWF/NDR/BR aus Kempowskis damaligem ungeordneten Material und über eine erweiterte Recherche den 12-stündigen Radio-Tag „Der Krieg geht zu Ende“.

Gucklöcher in die deutsche Geschichte

Kempowskis „Echolot“, wie alle Versuche einer „Geschichte von unten“, ist ein endloses Vorhaben und Willkür wie Auslassungen Teil der Fokussierung.

Aus diesem Grund sendet der SWR in bewusster Zuspitzung und Auslassung bis Mai nur jeweils einmal im Monat Auszüge dieses Hörspiels. Sie korrespondieren so mit der subjektiven Auswahl der Erzählungen aus Kempowskis „Echolot“ für die jeweilige Kalenderwoche vor 75 Jahren.

Aus der „Chronik 1945“ des Deutschen Historischen Museums Berlin:

  • Am 27.1. befreit die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz.
  • Am 30.1. wird die als Truppentransporter und Wohnschiff der deutschen Kriegsmarine eingesetzte „Wilhelm Gustloff“ mit Flüchtlingen aus den Ostprovinzen versenkt. Am selben Tag ruft Hitler zum „Endsieg“ auf und verweist auf den Einsatz von „Wunderwaffen“ wie der V2.

Hörspiel | Zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Chronik für Stimmen Teil 2/5: Mitte Februar 1945

Wie erlebte die Bevölkerung das Ende des Zweiten Weltkriegs? Im zweiten Teil von Kempowskis „Chronik für Stimmen“ geht der Blick zurück auf die Zeit Mitte Februar 1945.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Teil 3/5: Mitte März 1945

Das Ende des Zweiten Weltkrieges aus der Perspektive von privaten Tagebüchern und Briefen. Sie spiegeln die Zeit Mitte März.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Der Krieg geht zu Ende - Chronik für Stimmen, Teil 4/5: Ende April 1945

Über Tagebücher, Briefe und private Zeugnisse wird der Zusammenbruch der Nazi-Diktatur Ende April 1945 über eine Stimmencollage gespiegelt.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Interview Manfred Hess: Walter Kempowskis „Echolot“ und das Radio

Einen ganzen Tag lang wurden 1995 Materialien aus dem Echolot-Archiv von Walter Kempowski aus der Zeit Januar bis Mai 1945 gelesen, 10 Jahre vor Erscheinen des Buchs. SWR2 wiederholt die Produktion jetzt in neuer Form.  mehr...

Der Zweite Weltkrieg im Hörspiel

Hörspiel „Die Enden der Parabel“ - Thomas Pynchons Hauptwerk als Hörspiel

Das Ende des Zweiten Weltkriegs – von den V2-Nazi-Raketen auf London bis zur deutschen Kapitulation und dem Atombombenabwurf – als Paranoia-Drug-Sex Road Movie-Hörspiel nach dem Roman von Thomas Pynchon. Der erste Teil läuft am Freitag, 17. April um 20:03 Uhr.  mehr...

SWR2 Hörspiel extra (seit 20.03 Uhr) SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Hermann Kretzschmar: Strahlungen

Das musik-dramatische Hörspiel entwirft Ernst Jüngers Tagebuch über die NS-Besatzungszeit in Paris von 1941-bis 1944 als Vexierspiel zwischen Nihilismus und surrealen Traumbildern.  mehr...

SWR2 Hörspiel am Sonntag SWR2

Hörspiel | 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs Claude Simon: Das Pferd - Leid und Wahnsinn des Zweiten Weltkriegs

Hörspiel über Leid und Wahnsinn des Zweiten Weltkriegs – aus französischer Sicht.  mehr...

SWR2 Hörspiel am Sonntag SWR2

Forum Mythos Hürtgenwald - Was bleibt von einer der sinnlosesten Schlachten des Zweiten Weltkriegs?

Es diskutieren:
Steffen Kopetzky, Schriftsteller, Pfaffenhofen
Dr. Frank Möller, Publizist und Historiker, Köln
Prof. Dr. Christoph Rass, Historiker, Universität Osnabrück
Gesprächsleitung: Martin Durm  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz 75 Jahre nach Auschwitz - Wie erinnert man an den Holocaust?

Es diskutieren:
Esther Dischereit, deutsch-jüdische Schriftstellerin und Beobachterin des Untersuchungsausschusses zu den NSU-Verbrechen, Berlin
Sibylle Thelen, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der Gedenkstättenarbeit, Stuttgart
Prof. Dr. Thomas Thiemeyer, Direktor des Ludwig-Uhland-Instituts für empirische Kulturwissenschaft, Tübingen
Gesprächsleitung: Silke Arning  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN