Gespräch | Hörspielpreis der Kriegsblinden 2022

„Die Arbeit an der Rolle“: Regisseur Noam Brusilovsky über die Sängerin Lucia Lucas und die Identität ihrer Stimme

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

Wenn es um Identität gehe, brauche man eine Person, die diese bestätigt, sagt Regisseur und Autor Noam Brusilovsky. „Es ist ein Spiel, das man mit der ganzen Gesellschaft spielt“.

Und genau um Identitätsfindung geht es in seinem Hörspiel „Die Arbeit an der Rolle“, eine SWR-Produktion, die den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden bekommen hat.

In dem Stück erzählt die Sängerin Lucia Lucas davon, wie sie ihre Stimme und ihre Rolle als Sängerin mit Heldenbariton gefunden hat. „Heldenbaritonistin“, diese Bezeichnung sein schon in Ordnung, sagt Lucia Lucas, die sich 2014 als Transperson geoutet hat.

Hörspielpreis der Kriegsblinden 2022 N. Brusilovsky | L. Lucas: Die Arbeit an der Rolle

Hörspiel von und mit der amerikanischen Transgender-Opernsängerin Lucia Lucas über Authentizität und Rolle.  mehr...

SWR2 Hörspiel am Sonntag SWR2

Deutscher Hörspielpreis der ARD 2021 – Preisträger Noam Brusilovsky und Ofer Waldman: Adolf Eichmann - Ein Hörprozess – Ein Prozess schreibt Rundfunkgeschichte

Deutscher Hörspielpreis der ARD 2021 – Der Prozess gegen Adolf Eichmann 1961 in Jerusalem schrieb Rundfunkgeschichte. Ganz Israel verfolgte ihn gespannt an den Radio-Apparaten und meldete sich selbst zu Wort. Eine Rekonstruktion. | Mitwirkende: Walter Kreye, Dirk Müller, Veit Schubert, Shelly Kupferberg, Axel Sichrovsky, Vernesa Berbo, Ramona Olasz, Aviran Edri, Orit Nahmias, Benny Claessens, Rainer Sellien, Jaron Löwenberg, Yeva Lapsker, Guy Aviad, Tamar Aviad, Helene Lilien Voigt | Regie: Noam Brusilovsky | Redaktion: Juliane Schmidt | Produktion: rbb/ DLF 2021  mehr...

Hörspiel | 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland Noam Brusilovsky und Ofer Waldman: We love Israel (Staffel 1 und 2)

2018 reisten zwei in Berlin lebende Israelis im Auftrag des SWR nach Israel, um in sieben Episoden das schwierige (Liebes)Verhältnis zwischen Deutschen und Israelis auf ihre Widersprüche abzuklopfen. In einer satirischen Vermischung von dokumentarischen und fiktionalen Erzählebenen gehen sie der deutschen Sehnsucht nach der Entlastung ihrer historischen Schuld auf den Grund. In der 2. Staffel, ebenfalls in 7 Episoden, spiegeln sie 2019 im gleichen satirischen Geiste die neu erwachte Liebe der jungen Israels zu Deutschland, das für viele ein Flucht- und Sehnsuchtsort geworden ist.  mehr...

SWR2 Ohne Limit (bis 4 Uhr) SWR2

STAND
AUTOR/IN