Nazif und der silberne Bär Zurück in Berlin

AUTOR/IN

Folge 2

Der Ruhm ist schnell verflogen, das Honorar bald ausgegeben. Nazif beschließt mit seiner Familie nach Berlin zu gehen, an den Ort, an dem er gefeiert wurde. Er will Asyl beantragen.

Die zwei Flüchtlingswellen aus dem Balkan

Während des Krieges in Bosnien und Herzegowina (1992 - 1995) mussten etwa zwei Millionen Menschen ihre Heimat verlassen. Viele fanden Schutz in der EU-Ländern, die meisten in Schweden und Deutschland. In der ersten Hälfte der neunziger Jahre kamen etwa 350.000 Flüchtlinge aus Bosnien und Herzegowina nach Deutschland. Nach dem Krieg kehrte ein Teil von ihnen zurück, ein anderer Teil wanderte in die USA, Kanada oder Australien aus. Etwa 20.000 blieben in Deutschland.

Nach dem Krieg kam eine neue Welle von Flüchtlingen aus dem Westbalkan dazu – die überwiegend als "Wirtschaftsflüchtlinge" bezeichnet wurden und nur für kürzere Zeit in europäischen Ländern bleiben durften, da sie keine Chancen auf einen Flüchtlingsstatus oder politisches Asyl hatten. Unter ihnen befand sich eine große Anzahl von Roma, die im ehemaligen Jugoslawien Grundrechte und Arbeitsmöglichkeiten hatten, in den Nachkriegsländern jedoch zur ärmsten und am stärksten diskriminierten nationalen Minderheit wurden.

AUTOR/IN
STAND