STAND
AUTOR/IN

Das Hörspiel kann bis zum 28. April 2022 auf dieser Seite, in der SWR2 App und der ARD Audiothek angehört werden.

Audio herunterladen (68,9 MB | MP3)

Die Literaturkritikerin und Autorin Manuela Reichart sowie Simon Strauß, Jahrgang 1988, der Top-FAZ-Theaterkritiker und bei den U-30 viel gelesene Romancier - sie sind tatsächlich Mutter und Sohn.

Für ihr Hörspieldebut als Duo haben sie die literarisch verbürgten Motive von "Vätern und Söhnen" umgekehrt und fragen: Ist die Mutter das Muttertier, also eine mater familias, der Sohn hingegen nur Sprössling und kleiner Mann?

In diesem Stück zwischen "Regretting motherhood" und "mein Sohn / meine Mutter ist für mich alles" wird mit Klischees gearbeitet, um gegen sie an zu träumen.

„Jede Generation schreibt aufs Neue vom Gleichen. Sucht nach den eigenen Worten und einem eigenen Ton. Sie kann nur so schreiben, als schreibe sie zum ersten Mal (...) Wir wollten unterschiedliche Tonlagen ausprobieren und uns von dem unmittelbar Persönlichen lösen, hin zu einer eher phänomenologischen Art und Weise der Verhältnisbeschreibung zwischen Mutter und Sohn.“

„Wir sind von einer Szene ausgegangen, die er geschrieben hatte, er hat mir den Text geschickt, ich habe geantwortet, wir haben uns bald gelöst von unseren biographischen Geschichten. Wir leben noch, wir sind noch relativ klar bei Verstand, er nicht im Exil und ich nicht im Altersheim (lacht).“

Mit: Corinna Kirchhoff und Patrick Güldenberg
Musik: Sebastian M. Purfürst
Regie: Laura Laabs
Produktion: SWR 2021

STAND
AUTOR/IN