STAND
AUTOR/IN

Radiostück für Stereo-Kopfhörer unter Verwendung der Duineser Elegie Nummer 1 von Rainer Maria Rilke

Dauer

Am 17. und 18. April dieses Jahres wird die weltweit erste Bearbeitung von Thomas Pynchons legendärem Roman "Gravity’s Rainbow" (dt. "Die Enden der Parabel") in SWR2 ausgestrahlt.

Klaus Buhlert hat über zwei Jahre an der Hörspielfassung dieses Romans gearbeitet. Dabei sammelten und verdichteten sich in Buhlerts Kopf, auf seinen Tonbändern und Festplatten zahlreiche Sound- und Fundstücke. Material, auf das er für ein neues Radiostück zwischen Ars Acustica und Hörspiel zurückgreift.

Immer wieder neu ordnete und mixte er seine akustischen Fantasien von Geoffrey "Pirate Prentice" - einem britischen Geheimdienstoffizier - paranoiden Träumen von der V2, Hitlers "Wunderwaffe", und der Evakuierung Londons. Eine "Soundreise mit Umwegen" zurück zum Anfang des Romans - das Heulen ist eine V2, die aus dem Himmel über London mitten in den Zweiten Weltkrieg herabstürzt. Und überraschenderweise gibt es dabei Parallelen zu Rilkes "Duineser Elegien".

Buhlerts Stück versteht sich zugleich als ein audiophiles High-End-Experiment, das bewusst jenseits von Techniken wie Kunstkopf oder binauraler Aufnahme- wie Wiedergabetechniken die Ausdrucksmöglichkeiten einer stereophonen Mischung für Kopfhörer ausreizt.

Mit:
Männliche Stimmen: Felix Goeser und Franz Pätzold
Weibliche Stimme und Gesang: Bibiana Beglau
sowie Thomas Thieme, Jens Wawrczek und Golo Euler aus den Proben zum Hörspiel „Die Enden der Parabel“ von Thomas Pynchon
Music performed by another plus band
Mischung, Komposition und Regie: Klaus Buhlert
Produktion: Südwestrundfunk 2020
Dramaturgie und Redaktion: Manfred Hess

Hörspiel „Die Enden der Parabel“ - Thomas Pynchons Hauptwerk als Hörspiel

Das Ende des Zweiten Weltkriegs – von den V2-Nazi-Raketen auf London bis zur deutschen Kapitulation und dem Atombombenabwurf – als Paranoia-Drug-Sex Road Movie-Hörspiel nach dem Roman von Thomas Pynchon. Der erste Teil läuft am Freitag, 17. April um 20:03 Uhr.  mehr...

SWR2 Hörspiel extra (seit 20.03 Uhr) SWR2

Feature Ulrich Sonnenschein: Jenseits der Null

Das Ende des II. Weltkrieg aus der Perspektive des Amerikaners Thomas Pynchon. Die Entstehungsgeschichte des 14stündigen SWR-Hörspiels nach seinem Roman „Gravity‘s Rainbow/Die Enden der Parabel“.  mehr...

Hörspiel-Event Thomas Pynchons „Die Enden der Parabel” jetzt erstmals als Hörspiel

Es ist ein ganz besonderes Radio-Event: Am 17. April ab 20:03 Uhr ist in SWR2 das 14-stündige Hörspiel „Die Enden der Parabel” zu hören. Kunscht! hat Regisseur Klaus Buhlert bei der Produktion beobachtet.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN