STAND
BUCHAUTOR/IN

Der 1955 erstmals verliehene und nach dem Hauskomponisten der SWF-Gründerjahre benannte Karl-Sczuka-Preis wurde zunächst für Hörspielmusik vergeben und ist nach Satzungsänderungen der Jahre 1969-72 zur wichtigsten Auszeichnung für avancierte Werke der Radiokunst geworden.

Karl Sczuka (1900-1954) (Foto: SWR, Utha von Pagenhardt Chesnais)
Karl Sczuka (1900-1954) Utha von Pagenhardt Chesnais

Am jährlichen Wettbewerb nehmen Bewerberinnen und Bewerber aus den Bereichen Hörspiel und Medienkunst, Radioliteratur, Musik und ars acustica teil. An sie kann der mit 12.500 Euro dotierte Hauptpreis vergeben werden.

Die Preisverleihung findet seit 1972 während der Donaueschinger Musiktage statt.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören u. a. Juan Allende-Blin, Serge Baghdassarians, Boris Baltschun, Barry Bermange, Martin Brandlmayr, John Cage, Iris Drögekamp, Oswald Egger, Hans-Olaf Ericsson, Luc Ferrari, Hartmut Geerken, Ulrich Gerhardt, Stefano Giannotti, Heiner Goebbels, Hanna Hartman, Carl Michael von Hausswolff, Pierre Henry, Institut fuer Feinmotorik, Ulrike Janssen, Patricia Jünger, Mauricio Kagel, Walter Kempowski, Florian Kindlinger, Alison Knowles, Ferdinand Kriwet, Christina Kubisch, Peter Kutin, Ole Lützow-Holm, Friederike Mayröcker, Thomas Meinecke, Franz Mon, David Moufang, Wolfgang Müller, Olaf Nicolai, Jon Rose, Gerhard Rühm, R. Murray Schafer, Richard P. Scott, Asmus Tietchens, Urs Widmer, Caroline Wilkins, Stephan Wunderlich, Wilhelm Zobl und Peter Zwetkoff.

Den von 1997 bis 2019 gestifteten Förderpreis erhielten Jiří Adámek, Blagomir Alexiev, Andreas Bick, Marco Blaauw, David Michael DiGregorio, Oswald Egger, Thomas Gerwin, Hanna Hartman, Ulrike Janssen, Philip Jeck, Jan Jelinek, Bernadette Johnson, Sung Hwan Kim, Dagmara Kraus, Marc Matter, Rafael Nassif, No Input Ensemble & 2xC, Carsten Schneider, Johannes S. Sistermanns, Anja Utler, Antje Vowinckel und Ladislav Železný.

Informationen zum Karl-Sczuka-Preis und insbesondere zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie hier:

Sekretariat des Karl-Sczuka-Preises

Ekkehard Skoruppa Leitung

Straße:
Südwestrundfunk
Ort:
76522 Baden-Baden
Telefon 49-(0)7221-929-22282
Telefax 49-(0)7221-929-22072
E-Mail:
sczuka@swr.de

Karl-Sczuka-Preis Hörspiel als Radiokunst

Der Karl-Sczuka-Preis 2019 geht an Ulrike Janssen und Marc Matter für das Hörstück „Meerschallschwamm und Schweigefang“, einem Audio-Guide für exotische Apparate zur Tonaufzeichnung.  mehr...

STAND
BUCHAUTOR/IN