Karl-Sczuka-Preis 2008 Preisträger: Thomas Meinecke und David Moufang

Auswahl aus 89 Wettbewerbsbeiträgen

Der Karl-Sczuka-Förderpreis geht an die Lyrikerin Anja Utler

Der Autor Thomas Meinecke und der Musiker David Moufang erhalten den vom Südwestrundfunk gestifteten Karl-Sczuka-Preis 2008 für Hörspiel als Radiokunst. Sie werden für ihr gemeinsames Radiostück "Übersetzungen/ Translations" ausgezeichnet, das als Produktion des Bayerischen Rundfunk am 19. Oktober 2007 urgesendet wurde. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 12.500 Euro verbunden.

Dauer

Der diesjährige Karl-Sczuka-Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro geht an die in Wien lebende Lyrikerin Anja Utler, die ihren Text "suchrufen, taub" für das ORF Kunstradio als mehrkanalige 5.1-Produktion realisiert hat, die am 8. Juli 2007 auf Ö1 urgesendet wurde.

Dauer

Insgesamt sind 89 Wettbewerbsbeiträge aus 22 Ländern eingereicht worden, davon 38 freie Autorenproduktionen. Das vom BR produzierte Preiswerk ist innerhalb des CD-Doppelalbums „flugbegleiter“ & „übersetzungen/ translations“ beim Label Intermedium Records erschienen.

Über die Zuerkennung der Preise hat eine unabhängige Jury entschieden. Jurymitglieder waren der Musiktheater-Regisseur und frühere Rektor der Freiburger Musikhochschule Johann-Georg Schaarschmidt (Vorsitz), der Schriftsteller Marcel Beyer, der Journalist und Medienkritiker Frank Kaspar, die Musikkritikerin Monika Lichtenfeld sowie die Publizistin, Literaturwissenschaftlerin und ehemalige Kultur-Staatsministerin Christina Weiss.

Aus der Begründung der unabhängigen Jury unter dem Vorsitz des früheren Rektors der Musikhochschule Freiburg, Johann-Georg Schaarschmidt:

"In ihrer Gemeinschaftsarbeit 'Übersetzungen/ Translations' entwickeln Thomas Meinecke und David Moufang (alias Move D) aus dem Alphabet als Lautvorrat zehn musikalische Miniaturen. Semantisch und akustisch assoziationsreiche Wortpaare wie Osterglocke – Daffodil werden zerlegt, rebuchstabiert und mit Klängen und Mustern der Club- und Jazzmusik verzahnt. Ein ironisch-reflektierendes Spiel zwischen Sprachen und Stilebenen, zwischen zwei souverän interagierenden Künstler-Freunden, das die Phantasie des Hörers an der langen Leine spazierenführt."

Verleihung des Karl-Sczuka-Preises 2008:
Die Preisverleihung fand am 18. Oktober als öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Donaueschinger Musiktage 2008 statt.

STAND