SWR2 Hörspiel | Frauen/Umbrüche

Erinnerung eines Mädchens

STAND
AUTOR/IN
Annie Ernaux

Dieses Hörspiel steht für 12 Monate zum Download bereit.

Für diesen Inhalt liegt eine Altersbeschränkung vor. Wieder sichtbar am Sonntag von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr.

Sommer 1958: Annie Duchesne wird 18 Jahre alt. Sie arbeitet als Betreuerin in einer Ferienkolonie. Dort verliebt sie sich in H., mit ihm hat sie ihr erstes Mal, das einen anhaltenden Schock zur Folge hat. Auch weil H. sie fortan ignoriert.

Sie weiß nicht, wohin mit sich, und lässt sich auf andere ein. Schnell ist sie verfemt. Es folgen Ausgrenzung, Scham und Schweigen.

Über 55 Jahre braucht Annie Ernaux, um sich dieser "Erinnerung der Scham" stellen zu können. Mit schonungsloser Genauigkeit erzählt sie von Macht, Ohnmacht und Unterwerfung. Und vom teuer bezahlten Erkennen des eigenen Werts.

Hedi Kriegeskotte (Sie) (Foto: SWR, Patricia Neligan)
Hedi Kriegeskotte (Sie) Patricia Neligan

Annie Ernaux, geboren 1940 in Lillebonne, Seine-Maritime, bezeichnet sich als "Ethnologin meiner selbst". Ihre zwanzig Romane sind von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert worden. 

Nach dem gleichnamigen Buch
Aus dem Französischen von Sonja Finck
Mit: Hedi Kriegeskotte, Anna Drexler, Peer Oscar Musinowski und Andrea Hörnke-Trieß
Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck
Produktion: SWR 2020

Literatur Annie Ernaux erhält den Literaturnobelpreis 2022

Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux erhält den Literaturnobelpreis 2022.  mehr...

Film „Das Ereignis“ von Audrey Diwan: Ein Plädoyer für weibliche Selbstbestimmung

Mit 23 Jahren wurde die französische Autorin Annie Ernaux in den 1960er Jahren ungewollt schwanger und trieb heimlich ab. Verarbeitet hat Ernaux das 2000 in ihrem Roman „Das Ereignis“. Die französische Regisseurin Audrey Diwan hat den Stoff verfilmt und damit beim Festival von Venedig letztes Jahr den Goldenen Löwen gewonnen. Es ist ein harter, aber nie voyeuristischer Film und ein Plädoyer für weibliche Selbstbestimmung.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buchkritik Annie Ernaux - Eine Frau

Annie Ernaux schrieb kurz nach dem Tod der Mutter 1986 ein Buch der Erinnerung über ein schwieriges Verhältnis, geprägt vom Schmerz der Entfremdung. Ein berührendes Leseerlebnis.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Leben Vulva-Dialoge - Die neue Öffentlichkeit für das weibliche Geschlecht

Frauen fehlen die Worte für „das da unten“ – wer sagt schon Vulva? Doch neuerdings wird sie besungen, von Künstler*innen in Szene gesetzt und zum Symbol im Kampf um Gleichberechtigung.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Buchkritik Annie Ernaux – Das Ereignis

Frankreich im Oktober 1963: Alles deutet darauf hin, dass die junge Literaturstudentin Annie schwanger ist. Ihre Periode bleibt aus, sie leidet unter Magenverstimmungen. Ein Gynäkologe bestätigt den Verdacht, und doch verdrängt die Ich-Erzählerin die Realität.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN
Annie Ernaux