SWR2 Hörspiel-Studio | Sizilianische Trilogie (3) Die Rückkehr der Proserpina

Hörstück von Werner Cee

Dieses Hörspiel steht für zwei Jahre zum Download bereit

Im dritten Teil von Werner Cees sizilianischen Trilogie geht es hauptsächlich um das Hinterland der sizilianischen "Insel". Es ist eine archaische, sonnendurchglühte, ernste Landschaft. Hier finden sich Schauplätze von Homers "Odyssee". Und hier verortet die römische Mythologie den Raub der Persephone (altgriechisch: Proserpina) durch den Unterweltgott Hades.

Dauer

Komponiert und montiert ist das Hörstück am Erzählfaden des Proserpina-Mythos' entlang als moderne Pastorale. In Form eines Albums von Klangbildern erzählt es von den Ruinen griechischer Tempel, von der durch ein Erdbeben zerstörten Stadt Poggioreale, vom Wind in dürren Disteln, von Brunnen in der flirrenden Mittagshitze, von kargem Weideland, von Tod und Frühling.

altes Fischerboot am Strand (Foto: SWR, (privat) - Werner Cee)
(privat) - Werner Cee

Die Originalton-Sequenzen werden einerseits in größtmöglicher Schlichtheit gehalten, wandeln sich aber auch zu panoramaartigen "Drone"-Musiken, die aus dem Material der Field Recordings gebaut und mit dem Instrument der elektroakustischen Ch'in musikalisiert wurden.

Ovids Beschreibung der vier Weltzeitalter aus den "Metamorphosen" gliedert die Klangminiaturen. Text und Musik stehen so im Zeichen einer allmähliche Verwandlung des Stücks vom Idyll zur Dystopie, der aber ein neuer Frühling folgen wird.

Wände der Ruinen von Poggioreale (Foto: SWR, (privat) - Werner Cee)
Die Ruinen von Poggioreale (privat) - Werner Cee

Werner Cee lebt nach dem Studium der bildenden Kunst an der Frankfurter Städel-Kunsthochschule in Nordhessen, wo er als Klangkünstler, Komponist, Hörspielmacher und Fotograf arbeitet. Auszeichnungen u. a. Prix Italia 2010, Deutscher Klangkunstpreis 2012.

Mit: Caroline Junghanns, Patrizia Manuguerra u. a.
Musik und Realisation: Werner Cee
(Produktion: SWR 2016)

STAND