STAND
AUTOR/IN

Dieses Hörspiel steht bis 27. März 2022 zum Download bereit.

Audio herunterladen (94,9 MB | MP3)

Unterwegs in Zürich. Seismografisch beschreibt die junge Schweizer Autorin Judith Keller Menschen, die sachte und fast unbemerkt durch ihren Alltag stolpern. Es sind fragile Figuren, listige und lustige, schwermütige und leichtfüßige.

Verbindende Stimme ist die "weit hergeholte Frau". Unbeirrt geht sie, oft nachts, am Tramliniennetz der Stadt entlang.

Regisseurin Simona Ryser und Komponist Philipp Schaufelberger haben für ihre Collage den Sound der Stadt Zürich eingefangen: das Rumpeln der Tram, das Flirren eines Fahrrads, ferne Züge und vorbeiziehende Stimmfetzen.

Judith Keller, geboren 1985 in Lachen/Schweiz, ist Schriftstellerin und lebt in Zürich. Sie hat Literarisches Schreiben in Leipzig und Biel sowie Deutsch als Fremdsprache in Berlin und Bogotá studiert. Sie war Redakteurin der Literaturzeitschrift Edit. 2015 erschien ihre Erzählung „Wo ist das letzte Haus?“. Der Erzählband „Die Fragwürdigen“ erschien 2017. 

Mit: Lara Körte, Urs Jucker, Jeanne Devos, Linda Olsansky, Anna-Katharina Müller, Thomas Douglas, Jonas Rüegg, Fritz Fenne, Miriam Japp, Jessika Cuna, Irina Schönen
Musik: Philipp Schaufelberger
Glasharfe, Stimme: Anna Trauffer
Hörspielbearbeitung und Regie: Simona Ryser
Produktion: SRF 2020

STAND
AUTOR/IN