STAND
AUTOR/IN

Nach der gleichnamigen Novelle von Georg Heym
In der Fassung von Iris Drögekamp und Manfred Hess

Das Hörspiel steht bis zum 21.01.2021 zum Download bereit

Der expressionistische Dichter und Erzähler Georg Heym erzählt in dieser 1911 geschriebenen, postum 1913 veröffentlichten Novelle vom letzten Tag im Leben eines Irren. Dabei schildert er ihn als pathologischen Fall in all seiner schonungslosen Brutalität - von der verrückten Gnadenlosigkeit seiner Handlungen bis zur gnadenlosen Antwort der Gesellschaft. Heym nutzt dabei ohne Wertung immer wieder die Innen-Perspektive als Darstellungsmittel, um die Phänomene des Hässlichen, Irrationalen, Asozialen, Subjektiven und Unmoralischen faszinierend wie schockierend zum Ausdruck zu bringen.

Mit: Christian Redl u. a.
Regie: Iris Drögekamp
Produktion: SWR 2012

STAND
AUTOR/IN