STAND
KÜNSTLER/IN

Hip-Hop als Brücke zwischen Sprache und Musik ist 2015 der Fokus des Programms auf der großen Bühne des E-Werk Freiburg: Als Altmeister des intelligenten Hip-Hops in Deutschland (mit “Kinderzimmer Productions” bis zu deren Auflösung 2007) gefeiert, werden MC Textor & Gäste eine Steilvorlage zu diesem Vorhaben bieten und für einige Überraschung sorgen.

Diesem Ensemble wird eine eigens für diesen Abend durch den US-amerikanischen Hip-Hop Musiker und Lyriker Mike Ladd gegründete Dream-Band gegenübergestellt, eine Band, in der dieser zusammen mit dem britischen Rapper Juice Aleem, dem französischen Produzenten und Tastenvirtuosen Tahiti boy und dem US-amerikanischen Schlagzeuger Damali Young dem "schwarzen" Hip-Hop ein Forum bietet.

Galerie: Bühnenprogramm und Ausstellung

zwei Aststücke liegen gekreuzt auf dem Boden (Foto: SWR, SWR - Martin Horsky)
Frank Bierlein - Bardo SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Frank Bierlein - Bardo SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
PiaDavid - tandem SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
PiaDavid - tandem SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
PiaDavid - tandem SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
PiaDavid - Tandem SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
STRWÜÜ - píng qìng léi chǐ SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
STRWÜÜ - píng qìng léi chǐ SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
STRWÜÜ - píng qìng léi chǐ SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Les commissaires anonymes - Manifest für eine Lebenskunst SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Föhnballon v9 SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Föhnballon v9 SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Föhnballon v9 SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Stumpen SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Stumpen SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Evgenij Gottfried - Stumpen SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Robert Torche - Tennisball Improvisation SWR - Marin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Robert Torche - Tennisball Improvisation SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Studio für Filmmusik - L’Etoile de Mer (Man Ray, 1928) SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Laut & Lyrik SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Cedric Spindler - Haptik SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Jan F. Kurth und Ephraim Wegner SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Ephraim Wegner SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Jan F. Kurth, Ephraim Wegner - |00|||0|00 + Rare Bird SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Moculzai - Totem SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Textor SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Textor SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Juice Aleem und Mike Ladd SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Juice Aleem und Mike Ladd SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Juice Aleem und Mike Ladd SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Tahiti Boy (keys), Juice Aleem (voc), Damali Yound (dr), Mike Ladd (voc) SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen
Valle Döring und Tillie Bedeau - Die vergrößerte Welten- und Traumschau SWR - Martin Horsky Bild in Detailansicht öffnen

Textor

Textor ist seit den 1990ern ein überraschende Stimme. Damals war er MC der Kinderzimmer Productions und half dabei mit, Deutsch so beweglich zu machen, dass es zum rappen taugt. Es ist mehr daraus geworden als eine glaubwürdige Übersetzung. Er hat eine eigene Sprache entwickelt: Deutsch ist die Form, Hiphop der Kraftstoff, geteert und vollgefedert, scharf genug um Dinge sichtbar zu machen, fein genug um ein Geheimnis zu bewahren.

Textors Feld ist immer die Symbiose aus Sprache und Musik, er ist eben auch ein Sampling- Head der ersten Stunde und ein klassischer Kontrabassist. Was bei anderen zu einem formlosen Stilmix verkocht, ergibt bei ihm eine tragfähiges Gewebe aus unterschiedlichsten Strängen der Musik, weil er in der Lage ist, die wesentlichen Verbindungen zu sehen.

Für den Art's Birthday hat er eine besondere Konstellation von Musikern und Material zusammengestellt: Holger Renz an der Gitarre, Oliver Prechtl am Fender Rhodes und an Tasten gesteuerter Elektronika und dazu noch den Berliner MPC-Wizard Quendolin Fender. Das Material reicht von Franz Liszt und Kinderzimmer Productions, über Textors aktuelle Platte "Schwarz Gold Blau", bis zu Trio und Kraftwerk UND ein paar ganz neue Tracks sind auch drin.

Mit Holger Renz (g), Oliver Prechtl (keys, fx) und MPC-Wizard Qendolin Fender

Mike Ladd

Mike Ladd: "Alles braucht einen Geburtstag, so auch die Kunst. Wie ihr Jungs darauf kommt, dass der Urknall Mitte Januar stattfand, ist mir ein Rätsel. Aber ich werde euch beim Wort nehmen. Ich bin einfach froh, dass es die Kunst gibt, dass sie lebt und ... dass es ihr halbwegs gut geht - dank ein paar großen Verbesserungen in der letzten Zeit, seit der Geburt der Kunst aus dem Urknall.

Erstens sind wir nicht mehr den Launen von Königen und Königinnen ausgesetzt, um von der Kunst zu leben - natürlich verglichen mit der vergangenen Millisekunde der käuflichen Musikaufnahmen und dem Aufstieg der Werbe-Dynastien, die ein Luxus von kurzer Dauer sein könnten - Hoffentlich können andere Medien diese Machtbereiche vermeiden - Eine weitere große Verbesserung: fahrende Minnesänger müssen weniger reisen, Dank des missratenen Neffen der Kunst - Internet. Und wenn Minnesänger mit Dingen reisen, die das Internet nicht fixen/injizieren/einverleiben kann, wie T-Shirts und Plakate, kann der fahrende Sänger ganz gut leben.

Mit dem Ende des scheinbar endlosen Agrar-Zeitalters und dem kurzen Augenblick, den einige das Industriezeitalter nannten - bleibt uns Menschen jetzt mehr Zeit als je zuvor und wir füttern die Kunst wie verrückt! Die Kunst wird fett und furzt sehr viel. Ich mag es, wenn sie furzt! Alles Gute zum Geburtstag Kumpel! Iss gut!"

Mit Juice Aleem als Co-MC, Tahiti Boy (keys) und Damali Young (dr/g)

Die Acts des Art's Birthday Festivals 2015

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 Textor

Textor (voc, db), Holger Renz (g), Oliver Prechtl (keys, fx), MPC-Wizard Qendolin Fender  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 Mike Ladd

Mike Ladd, Juice Aleem, Tahiti Boy, Damali Young  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 Improvisation

Textor & Mike Ladd  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 Der Geruch des Universums

Bea Stach  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 Bardo

Frank Bierlein  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2015 STRWÜÜ - píng qìng léi chi

Lukas Fütterer & Zhou Pei  mehr...

Freiburg

SWR2 und E-Werk Freiburg feiern den Geburtstag der Kunst Art's Birthday

Am 17. Januar hat die Kunst Geburtstag. SWR2 feiert dieses Jahr online mit dem Freiburger E-Werk – mit einem europaweit vernetzten Klangkunstprojekt, Konzerten, Performances und Videoinstallationen.  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2016 SWR2 und E-Werk Freiburg feiern den Geburtstag der Kunst mit Mouse on Mars

Mit einem Live-Konzert der legendären Gruppe "Mouse on Mars", einem Live-Hörspiel von Thomas Knoefel und Jan St. Werner und vielem mehr.  mehr...

Freiburg im Breisgau

Art's Birthday 2017 SWR2 und E-Werk Freiburg feiern den Geburtstag der Kunst mit Jenny Hval und Lucrecia Dalt

Der SWR Art's Birthday feiert sein zehnjähriges Jubiläum - die Zusammenarbeit mit dem E-Werk Freiburg ihre vierte Ausgabe.  mehr...

STAND
KÜNSTLER/IN