ARD Online Award der ARD Hörspieltage in ZKM und HfGKarlsruhe (Foto: SWR, SWR -)

Wettbewerbe bei den ARD Hörspieltagen

Der "Deutsche Hörspielpreis der ARD"

Zwölf Hörspiele der ARD, des Deutschlandradios sowie von ORF und SRF konkurrieren bei den ARD Hörspieltagen um den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“. Über die Vergabe entscheidet eine fünfköpfige Jury unter der Leitung de Vorsitzenden Jenni Zylka. Nach jeder Hörspielvorführung diskutiert die Jury öffentlich; die Entscheidung über den Gewinner trifft die Jury in einer nicht-öffentlichen Sitzung.

Die Jury des Deutschen Hörspielpreises der ARD (Foto: Fotostudioneukoelln.de, Annette Koroll, Lamya Kaddor, Christine Fenzl, Stefan Klüter)
Fotostudioneukoelln.de, Annette Koroll, Lamya Kaddor, Christine Fenzl, Stefan Klüter

Höchstdotierter deutscher Hörspielpreis

Der „Deutsche Hörspielpreis der ARD“ ist mit 5.000 Euro dotiert, gestiftet von ARD und Deutschlandradio, und verbunden mit honorarpflichtigen Ausstrahlungen des Gewinnerstücks in den ARD-Kulturradios sowie durch DRadio, ORF und SRF. Er gilt als höchstdotierte Auszeichnung für das Hörspiel in Deutschland.

Alle nominierten Hörspiele stehen ab dem 22. Oktober 2019 in der ARD Audiothek und werden von hier verlinkt sein.

Der Preis für die beste schauspielerische Leistung in einem Hörspiel

Die Schauspielerin Nicole Heesters (82) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für ihre schauspielerische Leistung in dem Hörspiel „Die Jahre“ (HR 2018) nach dem gleichnamigen Buch von Annie Ernaux. Die Auszeichnung wird vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie vergeben und ist mit 3.000 Euro dotiert. Er wird Rahmen der ARD Hörspieltage vergeben.

Schauspielerin Nicole Heesters (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa, Foto: Federico Gambarini -)
Schauspielerin Nicole Heesters picture-alliance / dpa, Foto: Federico Gambarini -

Seit 2016 wird zusätzlich ein Preis für die beste schauspielerische Leistung in einem Hörspiel vergeben. Er wird gesponsert vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie und ist mit 3.000 Euro dotiert.

Der "ARD Online Award" - der Publikumspreis der ARD Hörspieltage

Die Jury sind Sie!

Das beste Hörspiel der ARD Hörspieltage 2019 küren Sie – das Publikum – mit dem Publikumspreis der ARD Hörspieltage. Für jedes der insgesamt zwölf nominierten Hörspiele können Sie jeweils 0 bis 5 Punkte vergeben. Entweder analog per Stimmkarte nach dem gemeinsamen Hören im ZKM-Kubus während der ARD Hörspieltage oder digital per Mausklick von hier verlinkt in der ARD Audiothek, wo die Nominierten bereits ab dem 22. Oktober und bis zum 9. November zum Anhören und Abstimmen bereitstehen. Jedes Hörspiel kann von Ihnen einzeln bewertet werden. Die analoge Punktevergabe im ZKM fließt in die Online-Abstimmung ein.

Wenn Sie Ihre Adresse angeben, nehmen Sie zudem an einem besonderen Gewinnspiel teil: Schauen Sie exklusiv hinter die Kulissen einer ARD Radio Tatort-Produktion des WDR! Mit etwas Glück können Sie in einer kleiner Nebenrolle sogar selbst mitwirken.

Der Publikumspreis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird in der Nacht der GewinnerInnen vergeben.
Im letzten Jahr stimmte das Publikum für das Hörspiel Die Maschine steht still (NDR 2018) von Felix Kubin.

ARD Pinball Präsentation  (Foto: SWR, Peter A. Schmidt)
ARD Pinball Peter A. Schmidt

Kurzhörspielpreis für die freie Szene

Die Gewinner des PiNball-Awards 2019: Ronaldas Obukas und Simone Halder mit "Chewing Gum Makes A Demon Really Happy"

Mal geht es um ein ganzes Universum, mal um den profanen Alltag, mal um ein akustisches Experiment. Alles ist möglich! Und das in maximal 20 Minuten. Länger dürfen die Stücke nicht sein, die alte Hasen und Neulinge aus der freien Hörspielszene zum ARD PiNball einreichen.

Die fünf Favoriten der Jury können Sie hier oder in der ARD Audiothek Hören und Herunterladen. Zudem wurden die Top Five vom 21. – 24. Oktober jeweils um 19.05 Uhr in SWR2 Tandem gesendet.

Auf dem Festival wurden die FinalistInnen und ihre Hörspiele am Donnerstag dem 7. November im Gespräch mit Alexandra Müller im Studio der HfG Karlsruhe vorgestellt.

"Deutscher-Kinderhörspielpreis-2019"

Über den Kinderhörspieltag verteilt sind u. a. die neuesten und besten Kinderhörspielproduktionen der ARD und des Deutschlandradios zu hören, die zum Wettbewerb um den Deutschen Kinderhörspielpreis eingereicht wurden.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der ARD und der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen gestiftet.

Zur Jury gehören Frank Olbert (Vorsitz), Stellvertretender Feuilletonchef beim Kölner Stadt-Anzeiger, die Dramaturgin und Autorin Kerstin Behrens, die Literaturkritikerin Eva Maria Lenz, Karin Lorenz, die beim Patmos Verlag für das Hörbuchprogramm samt Produktion zuständig war, sowie der Regisseur, Musiker und Autor Torsten Krug.

Der "Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe"

Die zum Deutschen Kinderhörspielpreis eingereichten Hörspiele der ARD und des Deutschlandradios stellen sich auch einer Kinderjury, die den mit 2.000 Euro dotierten Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe vergibt.

Die Kinderjury besteht in diesem Jahr aus den jungen Hörspielspezialisten der Klasse 4c der Waldschule Karlsruhe. Die SchülerInnen haben sich intensiv mit den Hörspielen auseinandergesetzt. Dabei haben sie gelernt, aus welchen Elementen ein Hörspiel besteht und mit welchen Mitteln Radio gemacht wird.

STAND