Autor und Regisseur Klaus Buhlert (Foto: Antje Berghäuser)

ARD Hörspieltage Programm

Pirat Prentice‘ Paranoia oder Pynchon 2 Go

STAND

Ein audiophiles Werkstattgespräch mit Klaus Buhlert.

Die Wirklichkeit des Hörspiels ist abhängig von seiner technischen Bedingtheit, rezeptions-, produktions- und materialästhetisch. Sind im Zeitalter ihrer online basierten Kopfhörer-Rezeption Techniken wie Kunstkopf-Stereofonie oder binaurale Produktionsweisen sinnvoll?

2020, zum 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs, senden SWR und Deutschlandfunk die circa 16-stündige Hörspielproduktion Gravity’s Rainbow / Die Enden der Parabel nach dem Roman von Thomas Pynchon.

Die Umsetzung hat sich diesen Fragen gestellt. Klaus Buhlert, promovierter Akustiker, Komponist für Theater und Film, u. a mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk von der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichneter Hörspielmacher, berichtet über den Stand der vor zwei Jahren begonnen Arbeit an diesem Projekt.

Pirat Prentice’ Paranoia oder Pynchon2Go – ein audiophiles Werkstattgespräch (Foto: SWR, Niko Neithardt)
Das Werkstatt-Gespräch "Pirat Prentice’ Paranoia oder Pynchon2Go" erforscht Wege des Hörens, zum Beispiel mit fortgeschrittenen Stereo-Aufnahmeverfahren. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Klaus Buhlert ist Komponist und rennomierter Hörspielmacher. Er berichtet über den Stand der vor zwei Jahren begonnenen Arbeit. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Manfred Hess ist Chefdramaturg der SWR-Hörspielabteilung. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Sind im Zeitalter ihrer onlinebasierten Kopfhörer-Rezeption Techniken wie Kunstkopf-Stereofonie oder binaurale Produktionsweisen sinnvoll? Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
In zwei Hörbeispielen wurde der große Unterschied zwischen "dreidimensionaler" Akustik mit Kopfhörern und der Akustik von Lautsprechern im Saal demonstriert. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
2020, zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs, senden SWR und Deutschlandfunk die circa 16-stündige Hörspielproduktion Gravity’s Rainbow / Die Enden der Parabel nach dem Roman von Thomas Pynchon. Die Umsetzung hat sich diesen Fragen gestellt. Niko Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Datum:
Beginn:

Ort:
Online auf www.hoerspieltage.ard.de
Eintritt:
frei
Programm:
Programmänderungen vorbehalten

Pynchons Klassiker Gravity’s Rainbow / Die Enden der Parabel erscheint 2020 in einer 16-stündigen Hörspielfassung. Bei den Hörspieltagen kann man in der Vorab-Version einen ersten Eindruck der Produktion bekommen und von Klaus Buhlert Einblicke in den derzeitigen Stand der bereits zwei Jahre andauernden Produktion erhalten.
Mitwirkende:
Manfred Hess (SWR), Moderation
Klaus Buhlert, Akustiker, Komponist für Theater und Film

STAND
AUTOR/IN