Deutscher Hörspielpreis der ARD – Nominiert

Caroline Bélisle: Der Gestank der Welt oder Paarungstanz ist eine tote Sprache – Tragikomödie über Einsamkeit / Vereinzelung

STAND
AUTOR/IN
Caroline Bélisle

Audio herunterladen (105,3 MB | MP3)

„Wir wissen nicht mehr, wie man miteinander redet“, meint Joël. Als Paketbote hat er täglich viele „Türrahmenbegegnungen“. Seinen Job begreift er als soziale Aufgabe, als Bindeglied zwischen einsamen Menschen, auch wenn seine Kundinnen und Kunden das nicht immer so wahrnehmen: Zum Beispiel Élodie, frisch getrennt, zieht sie bei ihrer Freundin Julie, ebenfalls Kundin von Joël, ein und mischt deren Leben auf, während sie versucht, ihr eigenes in den Griff zu bekommen.

Außerdem MarieFrédérique. Sie hat nach einem traumatischen Erlebnis ihre Examensarbeit abgebrochen, um bei „Claire de Lune“ Kerzen und Gedöns zu verkaufen. Dann noch Arnaud: Er fühlt sich dem Wal "52 Blue“ verbunden, weil dessen Gesänge unhörbar für die Artgenossen sind. Starke, unbequeme, liebenswerte Charaktere prägen dieses witzige Stück – und ein Paketbote, wie man ihn auch gern mal treffen würde.

Die Autorin Caroline Belisle (Foto: Maxim Coté)
Caroline Belisle Maxim Coté

Caroline Bélisle, Jahrgang 1992, frankokanadische Dramatikerin und Schauspielerin, lebt in Moncton/ NouveauBrunswick. Schauspielstudium an der Universität Moncton (2010-14). Studiengang Szenisches Schreiben an der „École nationale de théâtre du Canada“ in Montréal (2017-20), dort entstand 2019 auch ihr drittes Stück „Der Gestank der Welt…“, das 2020 mit dem renommierten Prix Gratien Gélinas für junge Dramatiker*innen ausgezeichnet wurde. Die Übersetzung von „Der Gestank der Welt“ entstand im Auftrag des SR, gefördert vom Centre des Auteurs Dramatiques (CEAD). Das Stück wurde auch als SR 2-Live-Hörspiel beim Festival Primeurs 2021 gesendet.

Aus dem kanadischen Französisch von Frank Weigand
Mt: Gábor Biedermann, Lisa Bihl, Jördis Trauer, Brigitte Urhausen, Oliver Urbanski
Musik: Bo Wiget
Regie: Anouschka Trocker
Produktion: SR / DLF Kultur 2021

Karlsruhe

ARD Hörspieltage 2022

Das größte deutschsprachige Publikumsfestival für Hörspiel und Klangkunst findet in diesem Jahr am 11. bis 13. November im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien statt. Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis der ARD. Zwölf herausragende Produktionen aus der ARD, dem Deutschlandradio sowie SRF und ORF konkurrieren um die renommierte Auszeichnung.

ARD Hörspieltage 2022 Die Hörspiele um den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2022

Zwölf Hörspiele der ARD, des Deutschlandradios sowie von ORF und SRF konkurrieren bei den ARD Hörspieltagen um den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“. Über die Vergabe entscheidet eine fünfköpfige Jury unter der Leitung der Vorsitzenden Jenni Zylka.

SWR2 Hörspiel SWR2

STAND
AUTOR/IN
Caroline Bélisle