Hörspiel

Bericht von den ARD-Hörspieltagen 2021: Das sind die Preisträger

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (8,4 MB | MP3)

In Karlsruhe sind die diesjährigen ARD-Hörspieltage zu Ende gegangen. Bei der „Nacht der Gewinner*innen“ wurden zahlreiche Preise vergeben. Der Hauptpreis, der „Deutsche Hörspielpreis der ARD“ ging an Noam Brusilovsky und Ofer Waldman für ihr Hörspiel „Adolf Eichmann: ein Hörprozess“, eine Produktion von rbb und Deutschlandfunk.

Neben dem Hauptpreis hat die Fachjury zum Abschluss der diesjährigen ARD-Hörspieltage in Karlsruhe auch einen Preis für die „Beste Schauspielerische Leistung“ an das gesamte Sprecher*innen-Ensemble des Hörspiels „Atlas“ (MDR) von Thomas Köck vergeben. Das Publikum votierte für das Hörspiel „Ihre Geister sehen“ von Rabea Edel (Deutschlandradio).
Der „Deutsche Kinderhörspielpreis“ ging an „Herr der Lügen“ (Deutschlandradio) von Thilo Reffert.

Zum Abschluss der ARD-Hörspieltage wurde auch der PINBALL, die Auszeichnung für das beste Kurzhörspiel aus der freien Szene vergeben: an Carsten Brandau für „Die Goldene Börse der Sehnsüchte – Ein Pandemisches Theater“. Die ARD-Hörspieltage sind das größte deutschsprachige Festival für Hörspiel und Klangkunst. Es fand diesmal, pandemiebedingt, an lediglich zwei Tagen in Karlsruhe statt.

Alle Stücke des Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis und den ARD PiNball können Sie in der ARD Audiothek und hier auf den Seiten der ARD Hörspieltage anhören.

Karlsruhe

ARD Hörspieltage 2021 Deutscher Hörspielpreis der ARD: Die Stücke im Wettbewerb und die Gewinner

Zwölf Hörspiele der ARD, des Deutschlandradios sowie von ORF und SRF konkurrierten bei den ARD Hörspieltagen um den "Deutschen Hörspielpreis der ARD" und den "Publikumspreis der ARD Hörspieltage".  mehr...

Karlsruhe

ARD Hörspieltage 2021 Noam Brusilovsky und Ofer Waldman erhalten für "Adolf Eichmann - Ein Hörprozess" den Deutschen Hörspielpreis der ARD

Die Jury schreibt: „... ein beeindruckend tiefgründiges Hörspiel, das einen mit zunehmender Bewunderung erfüllt, je öfter man es gehört hat. Formaler Gegenstand des Hörspiels ist der berühmte Prozess, der zwischen April und Dezember 1961 in Jerusalem Adolf Eichmann für seine Verbrechen gegen das jüdische Volk gemacht und der vom öffentlich-rechtlichen Radiosender Kol Israel live übertragen wurde.“  mehr...

Die Schauspielerin Sandra Hüller (Foto: Deutschlandradio / Kirsten Becken)

ARD Hörspieltage 2021 Die Hörer*innen haben gewählt: „Ihre Geister sehen“ von Rabea Edel gewinnt den Publikumspreis

Wie fühlt es sich an, wenn man mit der Welt nicht mehr zurechtkommt? Und wie lassen sich für das Unaussprechliche die richtigen Worte finden? Ein eindringlicher Monolog über ein Familiengeheimnis und den Umgang mit Psychosen.

Kinderhörspielpreise 2021 "Herr der Lügen" von Thilo Reffert und "Ich will kein Engel sein" von Frauke Angel ausgezeichnet

Mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis der ARD wird Thilo Reffert ausgezeichnet. Den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe erhält Frauke Angel.  mehr...

Karlsruhe

ARD PiNball 2021 "Die goldene Börse der Sehnsüchte" von Carsten Brandau gewinnt den ARD PiNball 2021

In seinem Hörspiel „Die goldene Börse der Sehnsüchte“ entfaltet Carsten Brandau ein wahrhaft „pandemisches Theater“.  mehr...

Thuy Nonnemann (Foto: MDR/Olaf Parusel)

ARD Hörspieltage 2021 Das Ensemble des Hörspiels „Atlas“ erhält den Preis für die beste schauspielerische Leistung

Mehrere Schauspieler*innen erhalten den Preis für die beste schauspielerische Leistung 2021. – Ein Kind, das es gar nicht hätte geben dürfen, reist nach Vietnam, um den Weg seiner Vorfahren nachzuzeichnen. Autor Thomas Köck entfaltet eine komplexe deutsch-vietnamesische Migrationsgeschichte über drei Generationen.

Karlsruhe

ARD Hörspieltage

Das größte deutschsprachige Publikumsfestival für Hörspiel und Klangkunst findet in diesem Jahr am 12. und 13. November im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien statt. Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis der ARD. Zwölf herausragende Produktionen aus der ARD, dem Deutschlandradio sowie SRF und ORF konkurrieren um die renommierte Auszeichnung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN