ARD Hörspieltage Die vielseitige Hörspielmacherin AnniKa von Trier

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Sie ist Sängerin, Komponistin, Performancekünstlerin, Hörspielautorin und wahrscheinlich die einzige Frau, die als Live-Geräuschemacherin auftritt – AnniKa von Trier. Bei den diesjährigen ARD-Hörspieltagen im ZKM Karlsruhe ist sie in fast all diesen Künsten zu erleben. Ihr erstes eigenes Hörspiel läuft im Wettbewerb um den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“. Und am Mittwoch Abend wurde das Live-Hörspiel „Der Mieter“ nach Alfred Hitchcock aufgeführt – Geräusche: AnniKa von Trier.

ARD Hörspieltage Live-Hörspiel nach dem Hitchcock-Klassiker "Der Mieter"

Das Publikum strömt zum Eingang ins ZKM Medientheater (Foto: SWR, Nico Neithardt)
Der Ansturm auf das ausverkaufte Live-Hörspiel "Der Mieter" war groß. Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
In der Hörspielinszenierung des Stummfilm-Klassikers von Alfred Hitchcock treibt ein geheimnisvoller Frauenmörder sein Unwesen im Londoner East End. Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Man nennt den Unbekannten, der seine Opfer – alle jung und blond und hübsch – auf schreckliche Weise verstümmelt, "Jack the Ripper" (gespielt von Gerd Wameling). Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Eines Abends stellt sich bei Ellen (gespielt von Regine Lemnitz) ein neuer Untermieter vor: von Kopf bis Fuß ein Gentleman. Ellen ist begeistert, auch wenn der neue Mieter exzentrische Vorlieben hat – zum Beispiel immer nur nachts das Haus verlässt. Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Dann kehrt unerwartet Daisy (gespielt von Chris Pichler), Ellens 20-jährige Tochter, von einem Landaufenthalt nach Hause zurück. Auch sie ist jung und blond und hübsch ? Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
"Der Mieter" knüpft an die Epoche der großen Radioshows an: mit vier Schauspielern, die in insgesamt zwölf unterschiedliche Rollen schlüpfen (hier Markus Meyer), Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
mit einem Musiker (Felix Raffel), der würdig am Klavier ein 25-köpfiges Orchester vertritt, Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
und vor allem mit einer Geräuschmacherin (AnniKa von Trier), die ihre Geräusche vor unser aller Augen auf die fantasievollste Art und Weise quasi aus dem Koffer zaubert! Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
Dabei war es wichtig, nicht den Verlockungen der heutigen technischen Möglichkeiten zu erliegen. Eine Zeitreise ins Jahr 1940, die auf jegliche elektronisch-digitale Unterstützung verzichtet. Nico Neithardt Bild in Detailansicht öffnen
AUTOR/IN
STAND