ARD Hörspieltage 2019 Glückliche Gesichter bei der Nacht der GewinnerInnen

ARD Hörspieltage 2019 Glückliche Gesichter bei der Nacht der GewinnerInnen

Impressionen aus der Nacht der Gewinner*innen (Foto: SWR, Uwe Riehm)
Höchst unterhaltsam führte der Autor, Literaturkritiker und Kolumnist Thomas Böhm durch die Nacht der GewinnerInnen. Uwe Riehm
Eine mitreißende Tine Thomsen am Baritonsaxofon sorgte mit ihrer Band MaxSaxx für die musikalische Begleitung des Abends. Uwe Riehm
Die erste Gewinnerin der Nacht der GewinnerInnen: Simone Halder, ausgezeichnet mit dem ARD PiNball Award für ihr Stück "Chewing Gum Makes A Demon Really Happy" - eine irre Geschichte über Teufelsaustreibung per Webvideo. Uwe Riehm
Die Trophäen der Wettbewerbe sind je nach Preis ein wenig unterschiedlich gestaltet. Die der Kinderhörspielpreise sind gelb-orange, lachen und haben einen borstigen Haarschopf. Den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe erhielt Robert Schoen für "Kicheritis". Uwe Riehm
Den deutschen Kinderhörspielpreis 2019 hat „Eineinhalb Wunder und ein Spatz“ von Angela Gerrits gewonnen. Jurorin Lamya Kaddor freut sich besonders über dieses Gewinnerstück, weil es spielerisch zeigt, wie einfach interkultureller Austausch sein kann. Uwe Riehm
Die Jurorinnen Jenny Schily und Maryam Zaree sind beide Schauspielerinnen. zur Verleihung des deutschen Hörspielpreises für die beste schauspielerische Leistung an Nicole Heesters erzählten sie über die Herausforderungen, die das Schauspielen im Hörspiel mit sich bringt. Uwe Riehm
Den Publikumspreis der ARD Hörspieltage übergab Jurorin Milena Fessmann. Er ging an das schweizer Hörspiel "Die dritte Arbeitskraft, mein Geld" von Michael Stauffer. Uwe Riehm
Der neue Intendant des SWR, Kai Gniffke, sprach über die Vorzüge des Radios. Solange Menschen Freude daran hätten, Geschichten zu erzählen und Geschichten zu hören, werde das Hörspiel unverzichtbar bleiben. Er übergab den deutschen Hörspielpreis der ARD für das Stück "Chinchilla Arschloch, waswas". Uwe Riehm
Helgard Haug und Thilo Guschas, die beiden Preisträger des Deutschen Hörspielpreises der ARD 2019 wurden von der Auszeichnung total überrascht. Uwe Riehm
STAND