STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (41,8 MB | MP3)

Raus und weg! Kein Fake ist die Tatsache, dass sich tausende Deutsche nach 1945 nach Argentinien abgesetzt haben. Die SWR-Redakteure Filz Und Lissek folgen den Rattenlinien der realen Nazi-Fluchtrouten …

Fassadenbild, wandgroß. Dargestellt ist ein Mann, der die Sprossen einer Leiter erklimmt.  (Foto: SWR, Walter Filz)
Kunst an der Fassade des jüdischen Zentrums AMIA - Asociación Mutual Israelita Argentina - in Buenos Aires. 1994 wurde auf die Einrichtung ein Anschlag verübt, bei dem 85 Menschen getötet und 300 verletzt wurden. Walter Filz Bild in Detailansicht öffnen
"Deutsche waren die beliebtesten Einwanderer in Argentinien. Das galt auch für die Nazis." Marisa Braylan, Direktorin des Zentrums für Sozialforschung am AMIA in Buenos Aires Walter Filz Bild in Detailansicht öffnen

Akte 88 Die Übersicht

Die Übersicht  mehr...

STAND
AUTOR/IN