Illustration zur Serie "Akte 88", Verschwörungstheorien über Hitler nach 1945 (Foto: SWR, SWR)

Podcast: Akte 88

STAND
AUTOR/IN

Im unermüdlichen Kampf gegen Verschwörungsideologien erkunden die SWR-Redakteure Filz und Lissek ein drittes und letztes Mal den Dschungel der Legenden um Hitlers angebliche Flucht und sein Weiterleben nach 1945.

Nachdem die beiden den vermeintlichen Spuren des Führers durch halb Europa und ganz Argentinien gefolgt sind, geht es nun in die Antarktis, von dort in eine vielfach bewohnte innerirdische Hohlwelt und wieder hinaus und hinauf in den Weltraum zu arischen Außerirdischen.

Eine Odyssee des realen Wahnsinns, die direkt ins Hier und Jetzt führt. Wo Menschen auf die Straße gehen, weil sie glauben, dass Corona eine Erfindung mächtiger Eliten ist, die die Menschheit versklaven wollen und heimlich Kinderblut trinken.

Da hilft keine spitze Feder mehr. Da muss die Machete her.

STAND
AUTOR/IN