Illustration zur zweiten Staffel der Serie "Akte 88 - Die 1000 Leben des Adolf Hitler" (Foto: SWR)

Serie Akte 88 – Die tausend Leben des Adolf Hitler

AUTOR/IN
AUTOR/IN

Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde. Oder darunter. Oder im Weltall. Oder in Argentinien?

Viele Menschen glauben das. Wirklich und ernsthaft! „Akte 88“ beschäftigt sich mit den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:05 Uhr
Sender
SWR2

Buenos Dias Argentina! Die zweite Staffel

»Wir sagen nicht, dass er hier war. Wir sagen aber auch nicht, dass er nicht hier war.« So deutlich undeutliche Aussagen hatten wir nicht erwartet, als wir für unsere Verschwörungssatire »Akte 88« nach Argentinien reisten.

Denn das ist nach wie vor die meist verbreitete Verschwörungstheorie, dass sich Hitler 1945 nicht im Führerbunker umgebracht hat, sondern per U-Boot nach Argentinien geflohen ist.

Männchen mit Koffer, das seinen rechten Arm in die Höhe reckt. (Foto: SWR, Walter Filz)
Filz und Lissek sind auf der richtigen Fährte. Irritierendes Piktogramm im Abflugterminal Buenos Aires. Walter Filz

Viele glauben, dass Hitler nach Argentinien geflohen ist

Also sind wir hin: natürlich nicht auf den Spuren Hitlers, sondern auf den Spuren derer, die an Verschwörungstheorien glauben und sie verbreiten.

Daniel Schavelzon, Neuzeit-Archäologe in Buenos Aires (Foto: SWR, Walter Filz)
„In einem abgelegenen Haus im Dschungel haben wir Münzen aus der Nazizeit in einer Dose für Hühneraugenpflaster gefunden.“ Daniel Schavelzon, Neuzeit-Archäologe in Buenos Aires Walter Filz
AUTOR/IN
STAND
AUTOR/IN