Bitte warten...

Gespräch Gwendolyn Sasse zu Präsidentschaftswahlen in der Ukraine: Fernsehkomiker Selenski ohne Programm

7:03 min | Mo, 1.4.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Der Sieg des Fernsehkomikers Wladimir Selenski bei der ersten Runde der ukrainischen Präsidentschaftswahlen erwecke den Eindruck, als ob sich TV-Realität und politische Realität überschneiden würden, so Gwendolyn Sasse, wissenschaftliche Direktorin des Berliner Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien. Selenski habe außer ein paar Platitüden keinerlei politisches Programm entwickelt. Allerdings habe er auf das Thema Korruption gesetzt und damit offensichtlich einen Nerv getroffen.

Im Programm

Frédéric Chopin:
Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11
Vladimir Stoupel (Klavier)
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Gaetano d' Espinosa
Georg Christoph Wagenseil:
Sinfonie g-Moll WV 418
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg
Charles Gounod:
"Faust", Ballettmusik aus dem 5. Akt
Orchestre du Théâtre National de l'Opéra de Paris
Leitung: Georges Prêtre
Joseph Haydn:
Klaviertrio Es-Dur Hob. XV/31
Tecchler Trio
Kurt Atterberg:
Sinfonie Nr. 4 g-Moll op. 14
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Ari Rasilainen

Weitere Themen in SWR2