Bitte warten...

Gespräch "Flucht in die Bilder?" – Brücke-Künstler im Nationalsozialismus

6:38 min | Mo, 15.4.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Die Schau „Emil Nolde - Eine deutsche Legende“ entlarvte den Mythos vom verfemten Künstler Nolde und zeigte ihn als Antisemiten und Nationalsozialisten. Die Ausstellung "Flucht in die Bilder“ im Berliner Brücke-Museum fragt jetzt nach dem Verhältnis von Künstlern wie Karl Schmitt-Rottluff, Erich Heckel und Max Pechstein zum Nationalsozialismus. Kuratiorin Prof. Aya Soika sieht dabei keine fundamentale Neubewertung dieser „Brücke“-Künstler in der Ausstellung.

Im Programm

Andreas Ottensamer (Klarinette)
Wolfgang Amadeus Mozart:
Divertimento für Streicher D-Dur KV 136
Johann Stamitz:
Klarinettenkonzert B-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Streichersymphonie Nr. 7 d-Moll
Carl Maria von Weber:
Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op. 73, Fassung für Klarinette und Streichorchester
(Konzert vom 21. Mai im Rokokotheater)

Weitere Themen in SWR2