Bitte warten...

Gespräch Boris Vormann: Mike Pompeo in Berlin und die Abkehr von amerikanischer Softpower-Politik

6:38 min | Fr, 31.5.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Die US-Regierung unter Präsident Donald Trump habe einen Bruch mit der Softpower-Politik der Nachkriegszeit vollzogen, so der Politikwissenschaftler Boris Vormann vom Bard College in Berlin anlässlich des heutigen Besuchs von US-Außenminister Pompeo in Berlin. Die Präsidenten des 20. Jahrhunderts hätten die USA stets in einer moralischen Vorreiterrolle gesehen und deshalb auf Kooperation, militärische und finanzielle Unterstützung von Verbündeten gesetzt. Die Trump-Administration versuche dagegen, "alles neu auszuhandeln" - auch unter extremer Zuspitzung internationaler Konflikte wie in Nordkorea oder im Iran.

Im Programm

Kriminalhauptkommissar Rainer Wortmann aus Stuttgart ist einer von Deutschlands führenden Experten für Phantombilder
Gast: Rainer Wortmann
Moderation: Martin Gramlich
Redaktion: Martina Kögl

Weitere Themen in SWR2