Bitte warten...
1/1

Kinostart 30.05.

Rocketman von Dexter Fletcher

In Detailansicht öffnen

Zu Beginn war er nur ein junger Mann mit einem Traum, später wurde er zur Inspiration für Millionen: "Rocketman" erzählt die Geschichte des Popsängers Elton John (Taron Egerton).

Zu Beginn war er nur ein junger Mann mit einem Traum, später wurde er zur Inspiration für Millionen: "Rocketman" erzählt die Geschichte des Popsängers Elton John (Taron Egerton).

Seine Anfänge macht der junge Elton John, der damals noch unter seinem bürgerlichen Namen Reginald Dwight auftritt, an der Royal Academy of Music.

Trotz seines Vaters, der immer wieder versuchte, ihm die Musikerkarriere auszureden, ließ Elton John von seinem Traum nicht ab.

Elton Johns großer Aufstieg beginnt, als er Bernie Taupin (Jamie Bell) kennenlernt, der für ihn die Texte schreibt und schnell zu einem engen Vertrauten wird.

Gemeinsam sorgen Elton John und Bernie Taupin für jede Menge Aufmerksamkeit in der Londoner Musikszene und der große Erfolg lässt nicht lange auf sich warten.

Selbst als Elton John in den Charts auf Nummer 1 landet und immer größere Hallen füllt, bleibt die Ängstlichkeit: er ist schüchtern und voller Selbstzweifel.

Davon bekommt jedoch das Publikum selten etwas mit: mit exzentrischen Bühnenoutfits überrascht er immer wieder aufs Neue. Sobald Elton John am Klavier sitzt, ist er in seinem Element.

Regisseur Dexter Fletcher hat Erfahrung mit Musiker-Biopics: Als "Bohemian Rhapsody" kurz vor dem Aus stand, war er es, der dem Film wieder Leben einhauchte - mit Erfolg. Mit "Rocketman" wagt er sich nun an sein erstes eigenes Projekt, bei dem die Musik im Vordergrund steht.