Bitte warten...
1/1

Kinostart 06.06.

Burning von Lee Chang-dong

In Detailansicht öffnen

Jong-soo (Yoo Ah-in) zieht nach dem Ende seines Studiums wieder zurück in seine südkoreanische Heimatstadt Paju, wo er sich mit Aushilfsjobs über Wasser hält.

Jong-soo (Yoo Ah-in) zieht nach dem Ende seines Studiums wieder zurück in seine südkoreanische Heimatstadt Paju, wo er sich mit Aushilfsjobs über Wasser hält.

Für kurze Zeit bekommt sein Leben wieder einen Sinn, als er zufällig seine ehemalige Mitschülerin Hae-mi (Jeon Jong-seo) wiedertrifft und sich mit ihr anfreundet.

Die beiden verbringen sogar eine Liebesnacht miteinander, doch das Timing macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Hae-mi hat bereits seit langem eine Afrika-Reise gebucht und wird längere Zeit außer Landes sein.

Als Jong-soo am Flughafen ein paar Wochen später sehnsüchtig auf die Rückkehr von Hae-mi wartet, wird er enttäuscht: sie hat einen jungen Mann dabei, der nicht von ihrer Seite weicht.

Hae-mi hat Ben (Steven Yeun) auf ihrer Reise kennengelernt. Er ist nicht nur reich, sondern auch selbstbewusst und schüchtert Jong-soo gerne ein.

Dennoch schließt sich Jong-soo immer wieder Unternehmungen von Hae-mi und Ben an. Vor allem, weil er Ben misstraut.

Als Hae-mi plötzlich wie vom Erdboden verschluckt ist, überkommt Jong-soo sofort der Verdacht, dass Ben etwas damit zu tun hat. Auf eigene Faust macht er sich auf die Suche nach ihr.

Co-Autorin Oh Jung-mi sagt über Regisseur Lee Chang-dong: "Ich habe Lee Chang-dong das erste Mal 2010 an der Filmhochschule getroffen und einen Storytelling-Kurs bei ihm belegt. Er lehrte uns, dass wir uns keine guten Geschichten ausdenken, sondern finden sollen."