STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (8,3 MB | MP3)

Die starke Offenheit der befragten Männer habe sie überrascht, ebenso das offensichtliche Bedürfnis, zu sprechen, sagt Nina Weselmann, Regisseurin der ZDF-Serie „Boys“ im Gespräch in Kultur Aktuell.

In der Serie geht es um verunsicherte Männerbilder. „Wir hatten das Gefühl, dass viele Männer glücklich waren, mal darüber sprechen zu können und gefragt zu werden, wie sie sich fühlen als mann und auch, wie es ihnen mit diesen Themen geht. Es scheint, als kommt das nicht so oft vor,“ so Weselmann. Die Einschätzung, Männer würden lieber über Fußball als über ihre Gefühle sprechen, habe sich nach ihren Erfahrungen auch als Klischee herausgestellt.

Die beiden Regisseurinnen Nina Wesemann und Felicitas Sonvilla haben für ihre ZDF-Dokumentation „Boys“ dreißig sehr unterschiedliche Männer zu den sieben verschiedenen Themenbereiche Männlichkeit, Väter, Liebe, Sex, Feminismus, Körper und Fußball befragt.

Familie Jungen in der Pubertät – Wild, faul und missverstanden?

In der Schule gelten sie oft als besonders faul und antriebslos. Auf Eltern wirken sie oft rebellisch. Nur Einbildung? Oder warum sind pubertierende Jungs so schwierig?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN