STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Wegen der Corona-Pandemie findet das Filmfestival im südfranzösischen Cannes in diesem Jahr nur virtuell statt. Die Organisatoren haben dennoch eine „offizielle Auswah“ von 56 Filmen vorgestellt, die im Internet präsentiert werden sollen. Der Verantwortliche Thierry Frémaux sprach von einer „schönen“ Auswahl. Das Festival sei sogar „lebendiger denn je“. Unter den Filmen sind unter anderem die neuesten Werke des US-Regisseurs Wes Anderson, seines französischen Kollegen François Ozon und des britischen Regisseurs Steve McQueen.

Film Nach der Absage: Filmfestival von Cannes im „Überlebenskampf“

Das Filmfestival von Cannes 2020 fällt aus, ganz im Gegensatz zu vielen kleinen Filmfestivals, die sich ins Internet verlegt haben. Für SWR2-Filmexperten Rüdiger Suchsland eine folgerichtige Entscheidung, denn „das Filmfestival von Cannes ist mehr als jedes andere eine Feier des Ortes Kino und der großen Leinwand“. Beides gelte es über die Coronakrise hinaus zu erhalten.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fimkritik „Monos“: Psychedelische Reise ins „innere Herz der Finsternis“

Acht Jugendliche einer paramilitärischen Einheit verirren sich im Dschungel. Sie begeben sich auf eine psychedelische Reise ins „innere Herz der Finsternis“, wie es SWR2 Filmexperte Rüdiger Suchsland beschreibt. Monos ist ein starker Film, der nicht nur eine Geschichte erzählt, sondern auch durch eindrucksvolle Bilder und dichte Atmosphäre überzeugt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kommentar Online-Filmfestival „We Are One“– Betrug am Zuschauer und Verrat am Kino

„We Are One“, so heißt eine Initiative des New Yorker Tribeca-Filmfestivals. Das Ergebnis ist ab 29.5. ein weltweit gestreamtes Filmfestival. Alle wichtigen Filmfestivals sind dabei. SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland sieht darin vor allem eine sehr amerikanische Marketingidee.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN