Gespräch

SWR Webdoku-Serie „Culture is everything”: Von Vintage Mode, Foodporn und Kaffeehaus-Design

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

Bei den neuen SWR-Webdokus rund um modernes Kulturleben handele es sich um eine ästhetische Aufbereitung, bei der junge Leute hoffentlich sagten: „Das sieht aber cool aus“, so die zuständige Redaktionsleiterin Susanne Kaufmann heute in SWR2.

Dem Format liege eindeutig ein erweiterter Kulturbegriff zugrunde, der bei der Alltagskultur verortet sei. Gleichzeitig werde die filmische Umsetzung moderner Phänomene wie eben Vintage-Mode oder Kaffeehaus-Kultur eingebettet in die Kulturgeschichte.

Webdokureihe „Culture is Everything“ Coffeelover – Warum sind Cafés Kultur?

Hippe Cafés gibt’s heute an jeder Ecke. Warum gehen wir so gerne ins Café? Welche Rolle spielt das Interior Design dabei? Und in welcher Tradition steht unsere Liebe zum Café? U.a. mit Model und Kaffeehändlerin Sara Nuru.  mehr...

„Das Thema Essens-Fotografie zum Beispiel kann man nicht verstehen, wenn man sich nicht klarmacht, dass Lebensmittel und ästhetisch zubereitetes Essen schon immer Teil der Kunstgeschichte waren“, sagt Kaufmann.

Die regionale Anbindung des Formats erfolge über die Protagonist*innen. Als Beispiele nennt Kaufmann Robin Balzer, den Gründer des Online-Second-Hand Unternehmens in Mainz oder das Innenarchitektur Büro Ippolito Fleitz aus Stuttgart.

Dinge des Lebens Das Schöne im Alltäglichen

Viele alltägliche Dinge umgeben uns. Kulinarisches, Möbel oder Mode, Accessoires oder Haushaltsgeräte. Was verbinden wir mit diesen "Dingen des Lebens"?  mehr...

STAND
INTERVIEW