STAND
INTERVIEW

Digitale Nomaden machen ganz unterschiedliche Berufe, sagt die Filmemacherin Lena Leonhardt. Da gebe es die klassischen Influencer, die ihre Social-Media-Community bedienen, sie habe für ihren Film aber auch einen Immobilien-Makler oder eine Frau aus Kenia, die Erste-Hilfe-Kurse online anbiete, getroffen.

Audio herunterladen (7,1 MB | MP3)

Angst vor einem langweiligen Leben

Der Antrieb sei bei allen digitalen Nomaden allerdings ähnlich, meint die Regisseurin. Die meisten wollten am Ende ihres Lebens nicht dastehen und sich eingestehen: Ich habe dieses Leben nicht optimal genutzt. Das digitale Nomadentum sei damit oft die „Flucht vor der Sorge, ein langweiliges Leben zu führen“.

Die Community will gefüttert werden

Die Digitalisierung sei hier eine Chance, biete aber auch Gefahren und ganz neue Zwänge. Gerade wer über Social Media sein Geld verdienen wolle, müsse ständig seine Community füttern. Der Titel „Follow Your Likes“ spiele auch auf diesen Zwang an, den „Likes“ hinterherzurennen.

„Roamers- Follow Your Likes“ von Lena Leonhardt ab 22.7. in ausgewählten Kinos

Gespräch „Lost Women Art“: Arte-Doku zeigt ein vergessenes Stück Kunstgeschichte

Susanne Radelhofs Doku „Lost Women Art“ beschreibt das systematische Totschweigen von Künstlerinnen in der Kunstgeschichte — oder falsche Darstellungen von Frauen als „Musen“ großer Künstler, die ihnen in Wahrheit ebenbürtig waren.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Dokumentation „Day of Rage“: Doku zur Attacke auf das Kapitol in Washington

„Day of Rage“ besteht aus Handybildern, Facebook-Posts und Audioaufnahmen vom wahrscheinlich dunkelsten Tag der jüngeren US-Geschichte. Der Film der „New York Times“ ist eine genaue Chronik vom Sturm aufs Kapitol durch Rechtsradikale und aufgebrachte Anhänger Donald Trumps. Auf YouTube gibt es den Film nur nach Alterskontrolle zu sehen, denn die Gewalt der Bilder ist schockierend. Die Macher wollen mit der Collage auch Trump-Anhänger zum Nachdenken anregen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW