Film

Riesiges Repertoire: Stummfilmmusiker Günter Buchwald aus Freiburg erhält den baden-württembergischen Ehrenfilmpreis

STAND
AUTOR/IN
Karsten Umlauf

Bei der Filmschau Baden-Württemberg erhält der Stummfilmmusiker Günter Buchwald aus Freiburg den Ehrenfilmpreis des Landes. Buchwald ist in dem Metier eine Instanz. Als Geiger und Pianist hat er bisher nicht nur über 3.000 Stummfilme auf der ganzen Welt begleitet. Er komponiert auch neue Orchestermusik zu alten Klassikern, die dann in Theatern oder auf Festivals aufgeführt wird.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Buchwald ist seinen Anfängen in Freiburg trotz allem Erfolg treu geblieben

Buchwald improvisiert auf dem Klavier, der Geige oder spielt mit seinem Ensemblepartner, dem Schlagzeuger Frank Bockius. Oder er komponiert, wie bei Casanova oder seiner Fassung von „Nosferatu“. Ästhetisch fühlt er sich dabei total frei, aber doch dem Geist des jeweiligen Films und der Regie verpflichtet.

Er ist ständiger Gast bei den Festivals in Bristol, dem großen Branchentreff im italienischen Pordenone, hat in Los Angeles mit DJ Spooky live Filmmusik gemacht – und ist dabei seinen Anfängen in Freiburg treu geblieben. Im Kommunalen Kino gestaltet er dort jeden Monat einen Stummfilmabend. Und freut sich natürlich, dass ihm das Land Baden-Württemberg – „The Länd“ – nun auch einen Preis verleihen will.

06.02.1931: Charlie Chaplins Film "Lichter der Großstadt" wird uraufgeführt

06.02.1931: Charlie Chaplins Film "Lichter der Großstadt" wird uraufgeführt  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

21.04.1928: Der Stummfilm "Die Passion der Heiligen Johanna" feiert Premiere

21.04.1928: Der Stummfilm "Die Passion der Heiligen Johanna" feiert Premiere  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Tandem Großes Kino – Jörg Schweinitz über den deutschen Film der 20er und 30er Jahre

In den späten 1920er Jahren löste der Ton- den Stummfilm ab. Filmwissenschaftler Jörg Schweinitz gibt Einblicke in eine faszinierende Kino-Epoche.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
AUTOR/IN
Karsten Umlauf