STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Gestern wurden in Los Angeles die wichtigsten Fernsehpreise der USA vergeben, die Emmys. Wegen der Corona-Pandemie eine sehr besondere Veranstaltung. Moderator Jimmy Kimmel befand sich weitestgehend allein im Studio, war aber online mit sehr vielen Stars verbunden. In der Comedy-Sektion räumte die kanadische Serie „Schitts Creek“ alle Preise ab, aus deutscher Sicht besonders erfreulich war der Emmy für die Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader.

Filmstill: Unorthodox von Maria Schrader (Foto: Pressestelle, Netflix)
Esther (Shira Haas) ist Jüdin und lebt in einer ultra-konservativen Gemeinschaft in New York. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Vom wilden Leben in der bunten Stadt New York bekommt sie nicht viel mit. Sie kennt nur das Leben nach dem strengen Glauben. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Esthers Eltern arrangieren für sie eine Zwangsheirat mit einem anderen Juden aus ihrer Glaubensgemeinschaft. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Yakov (Amit Rahav) liebt seine Frau Esther. Er möchte schnellstmöglich eine Familie mit ihr gründen, weil Gott dies von ihm verlangt. Doch Esther hat andere Pläne. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Esther, die sich nun Esty nennt, sucht sich Hilfe und haut über Nacht nach Berlin ab. Dort will sie, weit weg von ihrer Glaubensgemeinschaft, endlich Freiheit erleben. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Doch die moderne Welt überfordert Esty. Außerdem hat sie weder Geld noch einen Wohnsitz. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen
Doch Estys Freiheit ist nicht von langer Dauer: Mitglieder ihrer Gemeinschaft kommen schon bald nach Berlin, um nach ihr zu suchen. Pressestelle Netflix Bild in Detailansicht öffnen

Film Emmy-Verleihung 2020: Maria Schrader gewinnt mit „Unorthodox“

Kein roter Teppich, keine Stars, keine Zuschauer im Saal - und selbst das Klatschen im Hintergrund wurde virtuell zugespielt - das war die Verleihung der Emmy-Filmpreise unter Corona-Bedingungen, als „Pand-Emmy“ bezeichnete es Moderator Jimmy Kimmel. Und auch Katharina Wilhelm aus dem ARD-Studio Los Angeles zeigt sich im Gespräch mit SWR2 nicht ganz sicher, wie sie diese „besondere“ Gala einordnen soll. „Ganz verdient und überraschend“ findet Wilhelm hingegen die Auszeichnung für die Mini-Netflix-Serie „Unorthodox“, die Regie führte die deutsche Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader. Die meisten Emmys des Abends gingen an die Macher und Schauspieler der Science-Fiction-Serie „Watchmen“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN