STAND
AUTOR/IN

Gemeinsam ein Haus bauen spart Kosten, und man kann soziale und ökologische Utopien verwirklichen. Denkt eine junge Stuttgarter Baugemeinschaft und rechnet nicht mit dem Faktor Mensch. Statusfragen, Beziehungsprobleme, Geldsorgen. Und dann eine Leiche, die liegt im Fundament. Die Baustelle als Tatort. Spannend erzählt, Witz steckt auch drin.

Szene aus dem SWR-Tatort „Das ist unser Haus” mit Richy Müller und Felix Klare (Foto: SWR, © SWR/Benoit Linder)
Tatort „Das ist unser Haus”: Die Baugemeinschaft hatte gerade damit angefangen, den Einzug zu feiern, als die Bauarbeiten außen am Fundament eine Leiche finden. Ulrike (Christiane Rösinger, 2.v.l.), Udo, (Oliver Gehrs, 4.v.l.) Birgit (Désirée Klaeukens), Viktoria (Lana Cooper), Wendelin (Eike Jon Ahrens) und Kerstin (Nadine Dubois) fragen sich, um wen es sich handelt und wie sie dorthin gekommen ist. © SWR/Benoit Linder

Serie Schwäbische Milieu- und Sozialstudie: Der neue Tatort „Das ist unser Haus“

Mit dem Stuttgarter „Stau“-Tatort hat der Regisseur Dietrich Brüggemann vor vier Jahren voll ins Schwarze getroffen. Jetzt lässt er die Kommissare Lannert und Bootz in einem ganz besonderen sozialen Biotop zwischen Gruppentherapie und absurdem Theater recherchieren. Das alternative Wohnprojekt „Oase Ostfildern“ vor den Toren der Stadt findet bei Sanierungsarbeiten eine Leiche.  mehr...

SWR2 Journal am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN