STAND
INTERVIEW

Ökonomische und soziale Themen dominieren das Festival, sagt Nils Menrad, Leiter des dokka-Festivals in Karlsruhe.

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

Es gibt Fernseh- und Hördokumentationen, darunter die eindrückliche Produktion "Königreich des Schweigens", wo es um das syrische Militärgefängnis Saydnaya geht. Der in den Bergen von Damaskus gelegene Ort gilt als "Todesfabrik".

Geräusche übermitteln die Erinnerungen und schwer Sagbares der Zeugen."Die Mischung zwischen Sehen und Hören macht das Festival sehr vielfältig und eröffnet einen breiteren Horizont," sagt Menrad.

Das DokKa-Festival in Karlsruhe beginnt am 30.9. und läuft bis zum 7.10.

Gespräch DokKA 7 online

Das Dokumentarfestival Karlsruhe, DokKa findet in diesem Jahr online statt. Wie kann mit Dokumentarfilmen, Hördokus und Gesprächen im Netz dennoch Festivalstimmung aufkommen?  mehr...

SWR2 Mehrspur. Radio reflektiert SWR2

Film Körper lügen nicht: Kinodoku „Body of Truth“ über vier Grenzgängerinnen der Kunst

Der weibliche Körper ist politisch. In „Body of Truth“ stellt Regisseurin Evelyn Schels mit Marina Abramović, Sigalit Landau, Shirin Neshat und Katharina Sieverding vier Künstlerinnen vor, die aus dieser Erkenntnis intensive Arbeiten schaffen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW