Film

Multitalent und Lebemann: Schauspieler Volker Lechtenbrink im Alter von 77 Jahren verstorben

STAND
AUTOR/IN

„Leben so wie ich es mag, Leben spüren Tag für Tag, das heißt immer wieder fragen, das heißt wagen, nicht nur klagen“. Das berühmte Lied „Ich mag“ von Volker Lechtenbrink könnte auch eine Überschrift zu seinem Leben sein.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Ein Multitalent mit sonorer Stimme

Im Alter von 77 Jahren ist der Schauspieler mit der unverwechselbaren sonoren Stimme in Hamburg nach schwerer Krankheit verstorben. Lechtenbrink galt als Multi-Talent, wurde bekannt auch als Sänger, Regisseur, Intendant und Hörbuchsprecher. Bereits mit 14 Jahren feierte er seinen Durchbruch im Filmklassiker „Die Brücke“ von Bernhard Wicki.

Schon als Kind habe er Schauspieler werden wollen, erinnerte sich Lechtenbrink an seinem 70. Geburtstag. „Ich konnte mir für mich nie etwas anderes vorstellen als die Schauspielerei.“

Bereits mit acht Jahren hatte er sich als Sprecher für Kindersendungen im Norddeutschen Rundfunk beworben, wurde sofort genommen. Als Zehnjähriger stand er beim Weihnachtsmärchen am Hamburger Schauspielhaus auf der Bühne. Gustaf Gründgens selbst habe ihm damals schon die Schauspielerei empfohlen.

„Ich mag“ von Volker Lechtenbrink:

Schlagerlegende Volker Lechtenbrink - der Schauspieler, der zufällig Sänger wurde

Volker Lechtenbrink feierte schon in jungen Jahren Erfolge als Schauspieler. Mit der Musik kam er eigentlich aus einer Laune heraus in Kontakt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN