Gespräch

„Meinungsstark“ und „emotional“: BILD startet neuen TV-Sender

STAND
INTERVIEW

BILD geht ins Fernsehen: Mit „BILD Live“ startet der Springer-Verlag am morgigen Sonntag ein 24-Stunden Programm.

Audio herunterladen (7,3 MB | MP3)

„Es soll stundenlanges Live-Programm geben“, sagt Daniel Bouhs, Medienjournalist über das Vorhaben des neuen BILD-Kanals „BILD Live“ , im Gespräch in SWR2 Journal am Morgen.

„Und es soll dauernd auch Meinung ins Programm gedrückt werden. BILD-Journalistinnen und Journalisten sollen mit ganz klaren Haltungen ins Studio kommen, das soll nicht so abgeschlossen sein wie ein Tagesthemen-Kommentar, sondern auch in Streitgesprächen untereinander ausarten.“

Bouhs glaubt nicht, dass das, was BILD mache, massiv Einfluss haben werde auf die anderen privaten oder öffentlich-rechtlichen Sender. „Ich glaube eher, das wird einen Effekt auf die Politik haben, die ja schon jetzt ein und aus geht in den Internet-Angeboten, in den Videos dort,“ meint Bouhs. Und das würde indirekt dann auch wieder die Agenda beeinflussen.

Die Macht ... (3/10) Die Macht der Meinungen

Nie war die Meinungsfreiheit größer als heute. Doch Diktaturen finden neue Wege der Zensur, Fake News und Hass fluten das Internet und seriöser Journalismus verliert sein Geschäftsmodell.  mehr...

SWR2 Wissen: Spezial SWR2

STAND
INTERVIEW