Gespräch

„Ihr schafft das, traut euch was zu“: „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer im Kino

STAND
INTERVIEW

Margit Auer gelang mit der Kinderbuchreihe „Die Schule der magischen Tiere“ ein Bestseller. Mit der Verfilmung ihrer Bücher, sagt die Autorin, sei sie sehr zufrieden: „Diese Magie ist unheimlich gut herübergekommen".

Audio herunterladen (10 MB | MP3)

Magische Tiere als Kindercoach

Ida muss umziehen, in der neuen Klasse tut sie sich schwer. Eines Tages verkündet ihre neue Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jedes Kind in der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt.

Mithilfe der magischen Tiere sollen die Kinder ihre Probleme selber lösen. Sie seien Berater und Coach, stünden fest an der Seite des Kindes und würden ihnen durch Schwierigkeiten hindurch helfen, sagt Auer. Die Botschaft dahinter: „Ihr schafft das, traut euch was zu, probiert es zusammen."

Bücher als Trost in der Pandemie

Die Pandemie sei eine sehr schwere Zeit gewesen für die Kinder, das hat Auer auf ihren Lesungen, als die wieder möglich waren, erfahren. „Die Bücher haben Trost gegeben," sagt Auer. „Die Schule der magischen Tiere“ wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Diese Woche kommt die Verfilmung in die Kinos.

Literatur Limonadenbaum - Der SWR2 Kinderbuchpodcast

Die Welt der Kinderbücher ist riesig: Ob ganz neu oder schon ganz zerlesen, für die ganz Kleinen oder für schon große Erstleser, knallbunt oder schlicht – die SWR2 Literaturredakteurinnen Anja Höfer und Theresa Hübner sprechen alle zwei Wochen am Freitag im Podcast über ihre Entdeckungen. Und berichten auch, ob sie den Vorlesetest bei ihren eigenen Kindern bestanden haben.  mehr...

STAND
INTERVIEW