Gespräch

JFK Revisited: Diese Oliver Stone-Doku soll zeigen, wer John F. Kennedy ermordet hat

STAND
INTERVIEW

„Lee Harvey Oswald war kein Einzeltäter, sagt SWR2-Filmexperte Rüdiger Suchsland und beschreibt damit die Theorie des Regisseurs und Filmemacher Oliver Stone, die dieser in seiner Dokumentation zu beweisen versucht.

Audio herunterladen (10 MB | MP3)

Eine gelungene Dokumentation mit aktuellen Bezügen

„Es kommen dabei auch viele Experten zu Wort, wie Juristen, Mediziner, Experten für Fluchtwege“. Sie alle beschreiben aus ihrer Perspektive, was am 22. November 1963 passierte, als der Präsident John F. Kennedy, seine Frau Jacqueline, der Gouverneur von Texas, John Connally, und dessen Frau Nellie in der Autokolonne des Präsidenten durch Dallas fahren und Schüsse fallen.

„Der Film lohnt sich!“, sagt Rüdiger Suchsland zum Abschluss. Besonders überzeugt habe ihn die Kritik an der Rolle der Medien in diesem Film, in der auch ein aktueller Bezug in Zeiten von Verschwörungstheorien und alternativen Fakten klar zu erkennen sei.

titel, thesen, temperamente zur Dokumentation „JFK Revisited von Oliver Stone:

26.6.1963 John F. Kennedy: "Ich bin ein Berliner"

26.6.1963 | John F. Kennedy besucht das geteilte Berlin. Er betitelt die Mauer als das "Symbol für das Versagen des Kommunismus".  mehr...

12.9.1962 John F. Kennedy: „Wir fliegen zum Mond, weil es schwer ist.“

12.9.1962 | John F. Kennedy hält an der Rice-Universität in Houston eine Rede, in der er die Bevölkerung für die ehrgeizigen Pläne zur Mondlandung gewinnen will.  mehr...

25.5.1961 John F. Kennedy überzeugt den Kongress von der Mondmission

25.5.1961 | Der junge US-Präsident Kennedy schwört die Nation auf den Wettlauf zum Mond ein. Noch in den 1960ern will er einen Mann auf den Mond bringen und wieder gesund zurück zur Erde.  mehr...

STAND
INTERVIEW