Film

„In der Nacht des 12.“ – Dominik Molls Kriminalfilm – jetzt im Kino

STAND
AUTOR/IN
Lothar Zimmermann

Der Film „The Night of the 12th”, „La Nuit du 12” des Regisseurs Dominik Moll läuft jetzt im Kino.

Dominik Moll ist in Frankreich ein renommierter Filmemacher und hat sogar schon den französischen Filmpreis César für Regie gewonnen. In Bühl geboren und in Baden- Baden aufgewachsen, ist es dem Badener gelungen, in Frankreich Karriere zu machen.

In Deutschland hat er für die sechsteilige Flüchtlingsserie „Eden” den Grimme-Preis bekommen und dennoch ist Moll einem breiten Publikum kaum bekannt. Woran liegt das? Vielleicht, weil er als französischer Filmemacher wahrgenommen wird?

Sein neuester Film „The Night of the 12th” ist in jedem Fall ein sehr französischer Spielfilm, der von einem ungelösten Verbrechen, einem grausamen Mord an der jungen Clara erzählt. Sie wird lebendig angezündet. Der Fall bringt auch die ermittelnden Polizisten an ihre Grenzen. „Zwischen Männer und Frauen stimmt etwas nicht”, sagt Yohan, der Chefermittler im Film.

Film „Hyper Hyper“ – Kinodoku „FCK 2020“ über die Band „Scooter“ von Cordula Kablitz-Post

Scooter ist ein Phänomen. Gleichzeitig verspottet und verehrt, landet die Band um H.P. Baxxter seit bald 30 Jahren Techno-Hits. Die Dokufilmerin Cordula Kablitz-Post hat Scooter zweieinhalb Jahre lang begleitet. „FCK 2020“ ist ein faszinierender Einblick in das Innenleben einer schrägen Band und ein tragikomisches Zeitdokument der Coronakrise.

SWR2 am Morgen SWR2

Film „Eine Revolution - Aufstand der Gelbwesten": Kinodoku von Emmanuel Gras

Sie schien aus dem Nichts zu kommen – die Gelbwesten -Bewegung in Frankreich. Erstmals trat sie am 17. November 2018 an die Öffentlichkeit mit einer großen Demonstration gegen die geplante Steuererhöhung für Benzin und Diesel. Dann radikalisierten sich die „Gilets Jaunes“, wie sie in Frankreich hießen, zunehmend und verschwanden ein Jahr später wieder von der Bildfläche. Wer waren die Gelbwesten, was war ihre Motivation?

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Lothar Zimmermann