Film

Hollywood-Regisseur Wolfgang Petersen ist tot

STAND
AUTOR/IN
Katharina Wilhelm

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Regisseur Wolfgang Petersen hatte gerade noch seinen 80. Geburtstag gefeiert. „Der ganze Weg, den wir gemeinsam gegangen sind, ist eigentlich ein sehr schöner und sinnvoller gewesen“, sagte er damals über sich und seine Frau im Interview mit der ARD. Ein Jahr später, am 12. August 2022, ist der berühmte Regisseur von „Das Boot“ und vielen erfolgreichen Hollywood-Produktionen nach einer Krebserkrankung gestorben.

„Das Boot“ - bis heute der erfolgreichste deutsche Film in Hollywood

Er habe immer den großen Kinofilm machen wollen, bilanzierte er zu seinem runden Geburtstag. Seine ersten Tatorte, unter anderem „Reifezeugnis“ mit Natassja Kinski, waren dafür erste Fingerübungen. Dann kam „Das Boot“, sein internationaler Durchbruch von 1981 mit Jürgen Prochnow und Herbert Grönemeyer als U-Boot-Helden. Mit sechs Oscar-Nominierungen ist das Anti-Kriegsepos bis heute der erfolgreichste deutsche Film in Hollywood. Es folgte die Michael-Ende-Verfilmung „Die unendliche Geschichte“.

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Große Kassenschlager in Hollywood mit Stars wie Clint Eastwood und Dustin Hoffman

In Deutschland habe er seine Träume jedoch nicht verwirklichen können, erinnerte sich Petersen später. In Hollywood dagegen hätten die Projekte auf der Straße gelegen. Vor allem in den 90er Jahren drehte er große Kassenschlager, darunter „In the line of fire“ mit Clint Eastwood und „Outbreak“ mit Dustin Hoffman.

Er sei glücklich geworden in Hollywood, so der in Emden geborene Petersen. Vermisst habe er immer nur das norddeutsche Essen: „Das einzige, was ich noch nie hier gekriegt habe, ist die Scholle. Die Scholle, die Scholle!“

Am 16. August wurde bekannt, dass der Regisseur Wolfgang Petersen bereits am 12. August an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ist.

Nachruf aus den Tagesthemen vom 16.8.2022:

Score Snacks - Die Musik deiner Lieblingsfilme Das Boot – Ein Soundtrack aus der Tiefsee

Wie klingt Musik aus den Tiefen der Meere? Eng fühlt sich das an, kühl, bedrückend! In dieser Folge tauchen wir ab, mit einem Film aus den Tiefen der See und aus den Tiefen der 80er.
Wolfgang Petersaens "Das Boot" ist DER deutsche Kriegsfilm aus dieser Zeit. Den Soundrtack dazu steuerte Klaus Doldinger bei. Wie er den musikalischen Zeitgeist verarbeitete, welche andere Bootsmusiken gewisse Parallelen dazu haben und mit was der Komponist dieser Folge noch bekannt wurde?

Natürlich hier in Score Snacks - Ein Soundtrack aus der Tiefe!

Autoren: Malte Hemmerich und Jakob Baumer
Redaktion: Chris Eckardt und Henriette Schreurs

Film: Das Boot (1981)
Soundtrack: Das Boot (O.S.T. Das Boot 1984)  mehr...

Podcast Score Snacks - Die Musik deiner Lieblingsfilme

Ein „Score“, das ist die extra für einen Film komponierte Filmmusik, die oft so eingängig ist, dass sie noch lange nach dem Kinobesuch im Ohr bleibt. SWR2 Musikredakteur Malte Hemmerich lässt in „Score Snacks“ die Szenen großer Kinofilme durch genau diese Musik wieder aufleben! Malte erklärt unter anderem, was die Musik von „Harry Potter“ mit Eulen zu tun hat, warum Joker im Badezimmer Cello hört oder warum der Soundtrack aus „Rocky“ bis heute zum Training taugt. Auf Spotify gibt es die „Score Snacks“ als exklusive Playlist mit den kompletten Songs im Anschluss an jede Folge.
„Score Snacks“ gibt es immer freitags in der ARD Audiothek, auf allen gängigen Podcast-Plattformen und auf SWR2.de.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Katharina Wilhelm