Film

Zweites Leinwand-Abenteuer von Marc-Uwe Kling: „Die Känguru-Verschwörung“

STAND
AUTOR/IN
Bettina Dunkel

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Seit 2008 sind sie ein fester und sich stetig tiefer verankernder Teil der deutschen Humorlandschaft: „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling. Die Geschichten um Klings Alter Ego, den Berliner Kleinkünstler Marc-Uwe, und seinen Mitbewohner, ein politisch unkorrektes Känguru, sind multimediale Bestseller. Ob als Radiokolumne, mehrteilige Textsammlung, Hörbuch, Comic oder Spielfilm – wo Känguru draufsteht, ist der Erfolg garantiert. Am 25. August kommt das zweite Leinwand-Abenteuer ins Kino: „Die Känguru-Verschwörung“. Die macht vieles anders und noch mehr wie immer.

Gespräch Beuteltier gegen Querdenker – Marc-Uwe Kling über seinen neuen Film „Die Känguru-Verschwörung“

„Absurd ist immer gut für eine Komödie“, meint Autor und Regisseur Marc-Uwe Kling zu seiner neuen Filmkomödie „Die Känguru-Verschwörung“. Dieses Mal legen sich das kapitalismuskritische Beuteltier und Marc-Uwe Klings künstlerisches Alter-Ego mit Verschwörungstheoretikern an. „Es wäre schön, wenn der Film den Menschen dabei helfen könnte, Mechanismen von Verschwörungserzählungen zu erkennen“, so Kling in SWR2.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN
Bettina Dunkel