Filmkritik Hans Blumenberg. Der unsichtbare Philosoph

Hans Blumenberg ist einer der großen Unbekannten der Philosophie. Für die Öffentlichkeit war er nahezu unerreichbar, fast immer vergraben in seinem Haus in Altenberge bei Münster. Umso bemerkenswerter ist der Dokumentarfilm, der dem Filmemacher Christoph Rüters über den 1996 verstorbenen Philosophen gelungen ist.

Es ist eine eigenwillige, aber jederzeit interessante Dokumentation, so SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland. Christoph Rüters biete einen spannenden Blick in die Denkwerkstatt von Hans Blumenberg, vergegenwärtigt die Rastlosigkeit des Philosophen beim praktisch ununterbrochenen Lesen, Exzerpieren, Deuten und Schreiben.

Ein spannender filmischer Einblick, der zum Weiterlesen in Blumenbergs Werk einlädt.

Filmtrailer:

STAND