STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Der Regisseur und Kameramann Gernot Roll ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Roll wurde 1939 in Dresden geboren und lebte zuletzt in München.

In seiner Karriere hatte er mit vielen bekannten Regisseuren gearbeitet. So drehte er mit Edgar Reitz für dessen „Heimat“-Chronik und machte Filme wie Helmut Dietls Gesellschaftssatire „Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“ oder 2017/18 noch Heinrich Breloers Dokudrama „Brecht“.

Zudem inszenierte er selbst, unter anderem den Kinderfilm „Der Räuber Hotzenplotz“.

Gespräch „Heimat Europa“ in Simmern: „Edgar Reitz hat den Heimatfilm aufgefüllt mit Inhalten“

Der Charakter des Heimatfilms habe sich mit dem Erscheinen der Heimat-Trilogie von Edgar Reitz grundlegend geändert, sagte der künstlerische Leiter des Filmfestivals "Heimat Europa", Urs Spörri, heute im SWR2 Journal am Mittag. Der Eskapismus und die handlungsarmen Liebesfilme der 1950er Jahre machten von nun gesellschaftsrelevanten Inhalten Platz. "Edgar Reitz hat den Heimatfilm aufgefüllt mmit Inhalten, mit was, was Gesellschaft prägt und was auch internationale Strahlkraft entwickelt hat, so Spörri. "Grundsätzlich müsse ein Heimatfilm heute nicht in der Provinz spielen, er kann sich auch thematisch damit auseinandersetzen."  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN